Mit neuem Schwung nach Uerdingen

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Manchmal fehlt nur ein glücklicher Erfolg und die Welt sieht gleich ganz anders aus. „Die Stimmung ist gut, der Sieg gegen Wolfsburg hat uns unheimlich gut getan“, fasst Thomas Wolter die Eindrücke vom Training der Werder Amateure zusammen. Das Auswärtsspiel bei Bayer Uerdingen (Sa., 14.00 Uhr) kann also kommen. Denn das 2:0 gegen die kleinen Wölfe, sichergestellt in den letzten fünf Minuten, es hat neue Kräfte freigesetzt in der jungen Mannschaft. Was auch zu erwarten war, denn schließlich mangelt es dem Team ja nicht am konkurrenzfähigem Personal. Nach unglücklichen Misserfolgen gegen Duisburg im Pokal und bei Eintracht Braunschweig drohte allenfalls der Glaube an die eigene Stärke verloren zu gehen. Nun erwartet Wolter einen „Schub für die kommende Spiele.“ Der KFC Uerdingen wusste im Verlauf der jungen Saison allerdings zu überraschen und belegt einen respektablen siebten Rang. Den insgesamt drei Stammspielern, die Trainer Pele Wollitz mit nach Osnabrück nahm, steht immerhin die Rückkehr von Routinier Stefan Passlack aus Nürnberg gegenüber. „Sie haben mehr Punkte, als man ihnen zugetraut hatte“, sagt Wolter, um gleich darauf die eigene Marschroute festzulegen: „Wichtig ist, was wir machen.“