Werder Amateure weiterhin ungeschlagen in der Regionalliga/Dienstag im Rolandpokal bei Tura Bremen

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Das Gelbe vom Ei war es nicht, dennoch bleiben die Werder Amateure auch nach dem dritten Spieltag in der Regionalliga Nord ungeschlagen. Doch das torlose Remis gegen den Chemnitzer FC entspricht im Grunde genommen nicht den Möglichkeiten, die der SVW innehält. "Ich habe heute den nötigen Biss im Angriff vermisst", kritisierte Werder-Coach Thomas Wolter vornehmlich seine Offensivreihe nach dem Abpfiff vor rund 300 Zuschauern auf Platz 11.

Kompakt stehende Abwehrreihen, hüben wie drüben, dominierten über weite Strecken das Spielgeschehen. Marco Stier kurz vor dem Pausenpfiff sowie Kapitän Björn Schierenbeck per Kopfball sechs Minuten vor Spielende besaßen jeweils die einzig nennenswerten Torchancen für die Werder Amateure. "Zu wenig", wie Wolter später befand. Dabei musste der SVW kurzfristig auf die Stürmer Ahmet Kuru (Grippe) sowie Nelson Haedo Valdez (Profis) verzichten.

Am Dienstag, den 19. August 18.30 Uhr, sind die Werder Amateure bereits wieder aktiv: Im vorgezogenen Spiel der dritten Runde im Bremer Rolandpokal-Wettbewerb gastiert der SVW beim Bremer Verbandsligisten Tura Bremen. Dort fehlen werden die Profis Walke, Stier, Lenze, Rolfes und Friedrich. Zudem fallen Kuru, Memisevic, Wilking und Beckert aus.

SV Werder: Jürgen - Stallbaum, Friedrich, Heidenreich, Paul - Schierenbeck, Fütterer - Lenze, Rolfes (83. Muzzicato), Canizales (46. Wittke) - Stier (76. Vuorinnen) - Trainer: Wolter - Tore: / - Zuschauer: 300 - SR: Plaggenborg (Friesoythe) - Gelbe Karten: Schierenbeck, Vuorinnen - Wächtler, Mehlhorn.