Souverän: Werders U 23 besiegt "Wölfe" mit 3:0

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 23-Talente verabschieden sich mit einem Sieg in die Ostertage. Am Donnerstagabend setzte sich die Mannschaft von Trainer Thomas Wolter gegen den VfL Wolfsburg II deutlich mit 3:0 durch. Dominic Peitz (28.), Martin Harnik (62.) und Kevin Schindler (84.) erzielten im Stadion "Platz 11" die Treffer für die Grün-Weißen.

 

Die Vorarbeit von Frank Löning....

Im Vergleich zum Spiel bei Kickers Emden baute Werder-Coach Thomas Wolter seine Mannschaft auf einigen Positionen um. Stefan Ronneburg übernahm für Sandro Stallbaum den ungewohnten Part auf der rechten Abwehrseite, Profi-Leihgabe Peter Niemeyer rückte in die Innenverteidigung, Christian Vander stand für Kevin Fickentscher zwischen den Pfosten und Martin Harnik lief für Marc Heider im Angriff auf.

 

Peitz bringt starke Bremer in Führung

 

Im Dauerregen erwischte Werder vor den Augen von 302 wetterfesten Zuschauern einen guten Start in die Flutlichtpartie. Bremen dominierte das Spielgeschehen und war den defensiv agierenden Gästen aus Wolfsburg über weite Strecken der Begegnung in allen Belangen überlegen. Die erste Chance ließ auch nicht lange auf sich warten. Zwar verpasste Kevin Schindler die Hereingabe von Martin Harnik knapp, doch der hinter ihm stehende Kevin Artmann nahm den Ball direkt ab, verfehlte das Tor der Wolfsburger jedoch knapp (3.).

 

Mitte des ersten Durchgangs dann die nächste Möglichkeit für die Bremer: Nach einem schönen Pass von Alparslan Erdem nahm Frank Löning den Ball mustergültig im Strafraum des VfL an, sein anschließender Schuss aus zehn Metern konnte jedoch noch zur Ecke abgefälscht werden (25.). Die Gefahr war jedoch noch lange nicht gebannt. Die erste Ecke konnte zwar mit Mühe und Not von den Gästen erneut ins Toraus geklärt werden, doch nach der erneuten Hereingabe stocherte Dominic Peitz den Ball aus dem Getümmel zum hochverdienten 1:0 über die Linie (28.).

 

Kurz vor dem Halbzeitpfiff hätte Werder sogar noch erhöhen können. Nach einer tollen Kombination zwischen Max Kruse und Kevin Artmann scheiterte Frank Löning jedoch an VfL-Torwart Jonas Deumeland (41.).

 

Vander wehrt wenige Wolfsburger Chancen ab

 

Auch im zweiten Durchgang rollte der Ball fast ausschließlich auf das Tor der Wolfsburger. Bremen war sowohl im läuferischen, als auch im kämpferischen und spielerischen Bereich die bessere Mannschaft und knüpfte munter an die ersten 45 Minuten an. Werder drängte auf die Entscheidung, musste sich jedoch ein wenig gedulden. Ein Kopfball von Dominic Peitz verfehlte knapp das Tor (47.) und wenig später konnte der Ball noch auf der Linie geklärt werden (52.).

 

...nutzte Martin Harnik zum 2:0.

Nach rund einer Stunde lag das Leder dann aber zum zweiten Mal im Wolfsburger Netz. Ein langer Ball von Frank Löning wurde vom schnellen Martin Harnik aufgenommen, der sich im Laufduell gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und den Angriff erfolgreich abschloss (62.).

 

Kurz darauf kamen auch die Gäste zur ersten Chance der Partie. Der herauseilende Werder-Schlussmann Christian Vander klärte jedoch gegen Juri Neumann (65.). Und auch zehn Minuten vor dem Ende war der Bremer Keeper zur Stelle. Nach einer Flanke von der linken Seite parierte er den anschließenden Schuss von Jens Wemmer reaktionsschnell (80.).

 

Schindler erneut als Torschütze erfolgreich

 

Den Schlusspunkt setzten dann aber wieder die Hausherren. Nach einer Freistoß-Hereingabe von Max Kruse traf Kevin Schindler aus kurzer Distanz zum 3:0 (84.).

 

Durch den Erfolg kletterten die Bremer zumindest für zwei Tage erneut an die Tabellenspitze der Regionalliga Nord und bauten den Vorsprung auf den elften Tabellenplatz auf zehn Punkte aus. Wolfsburg bleibt unverändert Tabellenletzter.

 

Norman Ibenthal