Werders U 23 erkämpft sich 2:1 in Oberhausen

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 23 ist erfolgreich in das Regionalliga-Jahr gestartet. Am Samstagnachmittag gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Wolter zum Auftakt mit 2:1 (0:0) bei Rot-Weiß Oberhausen. Frank Löning (57.) und Julian Grundt (68.) trafen für die Bremer, Dimitrios Pappas (77.) war für die Hausherren erfolgreich.

 

Mit den Fingerspitzen war RWO-Torwart Semmler noch am Freistoß von Kevin Artmann dran.

Bereits wenige Sekunden nach dem Anpfiff hätte Werder fast einen Traumstart in die Begegnung im Niederrhein-Stadion hingelegt. Den gut getretenen Freistoß von Kevin Artmann lenkte RWO-Keeper Semmler jedoch noch über die Latte (1.). Es sollte die einzige Möglichkeit für die Bremer im ersten Durchgang bleiben. Oberhausen fand besser in die Partie, zeigte sich engagierter und agierte angriffslustiger in den Zweikämpfen. Eine Führung der Gastgeber wäre durchaus möglich gewesen. Doch der sicher wirkende Bremer Schlussmann Nico Pellatz parierte den Kopfball von Lüttmann glänzend (9.) und wenig später platzierte die RWO-Offensive die Kugel nur auf dem Bremer Tornetz (19.).

 

Früher Wechsel bei Werder

 

Coach Thomas Wolter reagierte: Bereits nach rund einer halben Stunde nahm der Bremer Trainer den schon mit Gelb verwarnten Dominik Schmidt vom Feld und brachte U 19-Talent Stefan Ronneburg. Am Spiel änderte sich zunächst jedoch nicht viel. Oberhausen war weiterhin die aktivere Mannschaft und sorgte gegen Ende der ersten Halbzeit noch einmal für Gefahr im Bremer Strafraum. Ein weiterer Kopfball ging nur knapp über die Latte (43.) und ein Freistoß von David Müller wurde erneut von Pellatz abgewehrt (45.).

 

Egal, was Werder-Coach Thomas Wolter seinen Jungs in der Halbzeitpause mit auf dem Weg gegeben hat, die Worte schienen gefruchtet zu haben. Denn die Grün-Weißen gestalteten die Partie nun ausgeglichen und gingen mit der ersten Chance des zweiten Durchgangs in Führung. Marc Heider hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt, flankte auf den langen Pfosten und dort köpfte Frank Löning zum 1:0 ein (57.).

 

Kevin Artmann war mit Frank Löning in Oberhausen der Ideengeber im Mittelfeld.

Nun war Werder endgültig wach! Die Bremer kamen immer besser in die Partie und legten nach. Eine Flanke von Kevin Schindler von der linken Seite fand im Oberhausener Strafraum Julian Grundt als Abnehmer, der ebenfalls per Kopf den Ball im Tor unterbrachte (68.).

 

Spannende Schlussphase

 

Oberhausen gab sich jedoch nicht so schnell geschlagen und kam noch einmal heran. Ein abgefälschter 22-Meter-Freistoß von Dimitrios Pappas landete im unteren rechten Eck (77.) – die Partie war somit wieder spannend. Oberhausen startete einen wütenden Angriff nach dem anderen. Ein Fernschuss vom eingewechselten Tuncay Aksoy ging knapp über die Latte (79.) und wenig später verfehlte er das Tor der Grün-Weißen aus 14 Metern erneut knapp (85.).

 

Auf der anderen Seite hatte Kevin Schindler die Möglichkeit, alles klar zu machen, doch sein Schuss von der Strafraumgrenze wurde von RWO-Torwart Semmler noch über die Latte gelenkt. Somit musste Werder weiterhin zittern, doch als kurz vor Schluss auch Mike Terranova den Ball um Zentimeter am Bremer Tor vorbei setzte (89.), war den Grün-Weißen der Sieg nicht mehr zu nehmen.

 

Norman Ibenthal