Harnik-Treffer sichert Werders U 23 den Klassenerhalt

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 23-Junioren werden auch in der kommenden Saison in der Regionalliga spielen. Die Bremer sicherten sich am Sonntagnachmittag durch einen 1:0-Erfolg bei der zweiten Mannschaft von Hertha BSC Berlin den Klassenerhalt. Martin Harnik erzielte den entscheidenden Treffer in der 61. Spielminute.

 

Torlose erste Halbzeit im Dauerregen

 

Die Unwetter über Deutschland und speziell Berlin verschonten auch Werders U 23 nicht. Nachdem es vormittags weitestgehend trocken geblieben ist, setzte der Dauerregen pünktlich zum Anpfiff ein. Doch beide Teams ließen sich davon nicht beeinträchtigen und begannen sehr engagiert. In einem temporeichen Spiel auf technisch gutem Niveau war Werder die aktivere Mannschaft und kam nach fast einer Viertelstunde zum ersten Mal gefährlich vor das Berliner Tor. Eine Kopfballverlängerung von Sandro Stallbaum nach Rockenbach-Freistoß landete jedoch in den Armen von Hertha-Keeper Burchert (13.).

 

Auch in der Folgezeit erspielten sich die Grün-Weißen die besseren Möglichkeiten. Ein Kopfball von Frank Löning wurde noch abgeblockt (19.), Martin Harnik scheiterte an Berlin-Torwart Burchert (23.), der Schuss von Thiago Rockenbach da Silva konnte ebenfalls vom Schlussmann noch abgewehrt werden (28.) und der Schussversuch von Kevin Artmann landete im Toraus (37.). Kurz vor Schluss hatte Jérôme Polenz die Führung auf dem Fuß. Nach einem tollen Spielzug zwischen Frank Löning und Thiago Rockenbach da Silva mit anschließendem Pass in den Lauf tauchte der Jung-Profi freistehend vor Torwart Burchert aus, der den Führungstreffer per Fußabwehr noch gerade verhinderte (44.).

 

Lönings Traumpass lässt Werder jubeln

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit fanden jedoch die Berliner etwas besser in die Partie und kamen zu ihrer ersten Möglichkeit. Der Schuss von Bilal Cubukcu aus zwanzig Metern wurde aber von Werder-Schlussmann Kasper Jensen pariert (56.). Werder gab jedoch die passende Antwort. Nach einer schönen Einzelleistung von Kevin Artmann mit anschließendem Pass auf Frank Löning, passte Löning sehenswert in den Lauf von Martin Harnik, der erfolgreich zum 1:0 abschloss (61.).

 

Trotz der Werder-Führung blieb die Partie jedoch weiter offen. Werder war auch weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, Berlin blieb jedoch jederzeit gefährlich und hätte sogar fast noch den Ausgleich erzielt. Nach einer Hereingabe setzte der eingewechselte Thomas Kraus den Ball aber knapp vorbei (82.).

 

Somit blieb es beim 1:0 für Werder, wodurch sich die Grün-Weißen einen Spieltag vor Saisonende den Klassenerhalt sicherten. Mit vier Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge kletterte das Wolter-Team auf den neunten Tabellenplatz.

 

von Norman Ibenthal