Werders U 23 verliert 2:3 gegen Holstein Kiel

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 23-Junioren haben am 25. Spieltag der Regionalliga Nord das Heimspiel gegen Holstein Kiel mit 2:3 (1:1) verloren. Frank Löning hatte die Bremer nach fast zwanzig Minuten in Führung gebracht (19.), doch Martin Hauswald konnte noch vor der Pause ausgleichen (39.). Im zweiten Durchgang machten Sören Brandy (52.) und Fin Bartels (78.) den Sieg der Gäste perfekt. Der Anschlusstreffer von Kevin Artmann (90.) konnte die Bremer Niederlage nicht mehr verhindern.

 

Erzielte sein fünftes Saisontor: Frank Löning

Im Vergleich zum Spiel gegen den Hamburger SV hatte Thomas Wolter sein Team auf zwei Positionen verändert. Für den verletzten Thiago Rockenbach da Silva (Zeh-Verletzung) rückte Frank Löning in die Mannschaft und Norman Theuerkauf stand für Björn Schierenbeck in der Abwehrreihe.

 

Am Spiel der Bremer änderte sich trotz der Umstellungen zu Beginn der Partie nicht viel. Werder fand gut in die Begegnung und stellte in einer temporeichen Anfangsphase das bestimmende Team. Bereits nach zwei Minuten wurde es im Kieler Strafraum gefährlich. Ein Kopfball von Frank Löning landete ganz knapp auf dem Tornetz (2.).

 

Sonntagsschuss führte zum Ausgleich

 

Bremen blieb das gefährlichere Team und ging nach zwanzig Minuten verdient in Führung. Amaury Bischoff hatte Fin Bartels auf der rechten Seite den Ball abgeluchst, spielte einen langen Flugball quer auf Frank Löning, der per Direktabnahme aus sieben Metern zum 1:0 einschoss (19.). Kurz darauf hätte Sebastian Schachten sogar fast auf 2:0 erhöht, doch sein Schuss aus spitzem Winkel wurde von Sven Boy noch zur Ecke geklärt (26.).

 

Von den Gästen war bis dahin wenig zu sehen. Lediglich Pavel Dobry war in der 15. Minute aussichtsreich im Bremer Strafraum erschienen, scheiterte jedoch an Schlussmann Vander. Dennoch gelang den "Störchen" der glückliche Ausgleich. Nach einer Kopfballabwehr von Sandro Stallbaum fiel der Ball Martin Hauswald vor die Füße, der aus 18 Metern einfach mal abzog und mit einem Traumtor in den Winkel ausgleichen konnte (39.). Ein Sonntagsschuss am Samstagnachmittag.

 

Doch es kam noch schlimmer für Werder. An der Mittellinie kam Sören Brandy einen Schritt zu spät und fuhr somit Amaury Bischoff in die Beine. Das war das Aus für Werders jungen Franzosen. Bischoff musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam U 19-Spieler Max Kruse in die Partie (45.).

 

Artmanns Treffer fiel zu spät

 

Kevin Schindler rutschte mit Werder auf den elften Tabellenrang ab.

Nach der Pause dann ein weiterer Wechsel bei den Bremern. Björn Schierenbeck, für Löning in die Partie gekommen, sollte in der Defensive die nötige Ruhe bringen, doch Werder konnte an die gute Vorstellung der ersten halben Stunde nicht anknüpfen. Bereits kurz nach der Pause gelang den Gästen die Führung. Sören Brandy nahm einen 50-Meter-Pass von Holger Hasse auf und schloss den Angriff aus linker Position mit einem trocken Flachschuss eiskalt ab (52.). Wenig später hätte Pavel Dobry sogar auf 3:1 erhöhen können, doch sein Schuss aus spitzem Winkel ging am langen Pfosten vorbei (59.). Der dritte Kieler Treffer fiel dennoch. Nach einer Flanke von Sören Brandy köpfte Fin Bartels aus zwei Metern ins Bremer Tor ein (78.).

 

Werder bemühte sich noch einmal, den Anschluss zu finden und zum Ausgleich zu kommen. Fast wäre dieser sogar noch gelungen. Doch der Anschlusstreffer von Kevin Artmann per 16-Meter-Freistoß wenige Sekunden vor dem Ende fiel zu spät (90.). Bereits Augenblicke zuvor hatte Artmann das Tor auf dem Fuß, doch sein Drehschuss wurde von Holstein-Keeper Henzler noch an den Pfosten gelenkt (89.).

 

Durch die Niederlage rutschte Werder in der Tabelle auf den elften Rang ab. Der Abstand auf die Abstiegsplätze beträgt jedoch auch weiterhin elf Punkte.

 

von Norman Ibenthal