Nach dem zehnten Spieltag sind Werders Amateure nunTabellenvierter

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Der Sieg von Werders Amateuren war auch in der Höhe völlig in Ordnung. „Wir sind hier deklassiert worden“, beschrieb Münsters Trainer Stefan Grädler das Szenario auf Platz 11, nachdem die zuletzt drei Mal in Folge siegreichen Preußen in Bremen eiskalt gestoppt wurden.

Vor 900 Zuschauern sah es in Halbzeit eins zunächst nicht nach einem deutlichen Erfolg der Amateure aus. Gut, die ersten Chancen besaß Werder durch Blaise Mamoum (8.) sowie Frank Kaiser per Freistoß (11.), die beide an Münsters Torhüter Stuckmann scheiterten. Doch auch die Gäste hätten in Minute 21 beziehungsweise 22, erst Lesniak anschließend Antwerpen das mögliche Führungstor erzielen können. So gelang Mamoum (43.) für den SVW die Pausenführung.

„Die Tore kurz vor und nach der Pause waren der Knackpunkt“, sagte Werder-Coach Frank Neubarth später. Erst gelang Simon Rolfes (48.) das 2:0 und als Mamoum (54.) gar das 3:0 besorgte, wra das insgesamt durchscnittliche Spiel zu Gunsten Werders bereits vorentschieden. Christian Lenze (76.), mit wunderschönem direkten Freistoß aus 25 Metern abgezogen, blieb es vorbehalten, den 4:0-Endstand zu markieren. Nach zehn Spieltagen belegt die grünweiße Rasselbande mittlerweile Platz vier in der Tabelle. Die nächsten Aufgaben lauten Holstein Kiel (auswärts) sowie Eintracht Braunschweig (daheim). Zwei Nordderbys also, in denen Werder weiter Punkte sammeln kann.

SV Werder: Borel - Beckert, Schierenbeck, Schulz (80. Altindag), Kaiser - Fütterer - Lenze, Rolfes, Aydin - Kern (65. Neunaber), Mamoum (77. Demir) - Trainer: Neubarth.

Tore: 1:0 (43.) Mamoum, 2:0 (48.) Rolfes, 3:0 (54.) Mamoum, 4:0 (76.) Lenze - Zuschauer: 900 - Schiedsrichter: Dirk Margenberg (Wermelskirchen) - Gelbe Karten: Aydin - Lesniak.