Werders U 23 übernimmt Tabellenführung

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 23-Junioren sind durch einen 2:0-Erfolg gegen die Reserve von Borussia Mönchengladbach am Sonntagnachmittag an die Tabellenspitze der Regionalliga Nord geklettert. Kevin Artmann hatte die Bremer nach rund einer halben Stunde in Führung gebracht (31.), Marc Heider erhöhte im zweiten Durchgang auf 2:0.

 

Setzte viele Akzente im Mittelfeld: Amaury Bischoff

Es war wahrlich kein Fußball-Leckerbissen, was die beiden Mannschaften den rund 350 Zuschauern im Regionalliga-Stadion "Platz 11" boten. In einem sehr tempoarmen Spiel mit wenigen Höhepunkten erwischten die Hausherren den besseren Start und dominierten die Anfangsphase. Einige Hereingaben durch Standardsituation von Kevin Artmann und Amaury Bischoff sorgten zwar für Gefahr im Gladbacher Strafraum, doch eine zwingende Torchance ergab sich nicht.

 

Artmann brachte Werder in Führung

 

Nach rund zehn Minuten konnten sich die Gäste aus Mönchengladbach von dem Druck befreien, gestalteten das Spiel ausgeglichen und erspielten sich bisweilen sogar ein leichtes Übergewicht. Tormöglichkeiten blieben jedoch weiterhin Mangelware.

 

Umso überraschender fiel der Führungstreffer der Hausherren. Norman Theuerkauf flankte aus dem linken Mittelfeld weit auf Frank Löning, der an der Strafraumgrenze den Ball per Kopf auf Kevin Artmann ablegte. Ohne lange zu zögern, zog der 20-Jährige aus 14 Metern ab und traf mit dem linken Fuß unten rechts in das Tor der Gäste (31.). Der Treffer belebte zwar die Begegnung, doch bis zur Halbzeit tat sich nichts mehr vor den beiden Toren.

 

Mit etwas mehr Schwung ging es in den zweiten Durchgang. Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff setzte sich Jérôme Polenz stark auf der rechten Seite durch, flankte auf Frank Löning, der den Ball für Thiago Rockenbach da Silva auflegte. Der anschließende Schuss des Brasilianers aus 20 Metern ging jedoch weit am Tor vorbei (47.). Aber auch die Gäste konnten nun die erste Chance verzeichnen. Nach einem langen Ball lief Konstantinos Mitroglou auf das Tor von Michael Jürgen zu. Doch sein Lupfer, bei dem er von Florian Mohr bedrängt wurde, ging über Werders Tor hinweg (60.). Kurz darauf hatte Lars Schuchardt die Chance zum Ausgleich, aber auch sein schwacher Kopfball verfehlte das Bremer Gehäuse (62.).

 

Traumkombination wird mit dem 2:0 belohnt

 

Sebastian Schachten überzeugte erneut auf der rechten Position in der Viererkette.

Werder machte es dagegen besser und erzielte mit dem schönsten Spielzug der ganzen Partie den zweiten Treffer. Sebastian Schachten spielt zu Kevin Artmann, der den startenden Frank Löning mit einem Traumpass in den Lauf bediente. Werders Angreifer behielt vor Keeper Richter den Überblick, sah den besser postierten Marc Heider und legte den Ball quer, so dass sein Offensivpartner nur noch vollenden musste (70.). Eine Traumkombination!

 

Fast wäre den Bremern wenige Sekunden später sogar das dritte Tor gelungen. Amaury Bischoff hatte einen tollen Pass in den Lauf von Frank Löning gespielt, doch der 25-Jährige scheiterte an Keeper Richter (72.). Von nun an spielte nur noch Werder und hätte auch noch erhöhen können. Erst scheiterte Löning aus spitzer linker Position erneut an Richter (82.), dann schoss Martin Harnik aus der Drehung über das Tor (83.) und wiederum Frank Löning setzte mit einem Flachschuss den Schlusspunkt in einer mäßigen Regionalliga-Partie (90.).

 

Norman Ibenthal