3:1 - Befreiungsschlag in Düsseldorf

U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Man muss nicht immer gut spielen, wenn man die passende Antwort auf die Aktionen des Gegners hat. So oder so ähnlich lässt sich Werders Auftritt in der ersten Halbzeit im Spiel bei Fortuna Düsseldorf beschreiben: Zwar gingen die Gastgeber in Führung. Doch zunächst sorgte Schierenbeck postwendend für den Ausgleich und noch vor der Pause erzielte der starke Francis Banecki die Führung. Da die Bremer im Verlauf des ersten Spielabschnitts immer besser ins Spiel und ihre zunächst hohe Fehlerquote abgebaut hatten, ging die Pausenführung in Ordnung. Es war also alles vorbereitet für die ersten drei Punkte nach vier Spielen ohne Sieg. Und es reichte. Vor allem, weil Werder in der zweiten Hälfte an alte Tugenden anknüpfte und souverän die Führung verteidigte. Dabei war zumindest ein Spieler mit von der Partie, den niemand erwartet hatte: Sven Meinecke machte sein erste Spiel von Beginn an und überzeugte. „Er hat seine Chance genutzt“, lobte Thomas Wolter. Den Schlusspunkt in einem insgesamt sehr starken Auftritt der Werder Amateure setzte Tim Bauer nach einem Bilderbuchkonter.