"Unheimlich stolz, Kapitän zu sein!"

Ömer Toprak im Mediengespräch über seine Wahl zum neuen Werder-Kapitän

Erstes Mediengespräch mit Ömer Toprak als neuer Werder-Kapitän
Erstes Mediengespräch mit Ömer Toprak als neuer Werder-Kapitän (Foto: nordphoto).
Profis
Mittwoch, 21.07.2021 / 15:55 Uhr

Von Anne Gossner

Die Mannschaft hat gewählt! Ömer Toprak ist neuer Kapitän der Grün-Weißen. Seine Stellvertreter sind Maximilian Eggestein und Leonardo Bittencourt. Im Mannschaftsrat sitzen zusätzlich Christian Groß und Niclas Füllkrug. Im ersten Mediengespräch (zum Video) als neuer Leader der Werderaner, verrät der erfahrene Innenverteidiger, dass er sich freut, zukünftig die Mannschaft mit der Kapitänsbinde auf das Feld zu führen: "Ich bin unheimlich stolz, Kapitän von Werder zu sein! Und es ist auch noch einmal etwas Anderes, wenn man von der Mannschaft gewählt und nicht bestimmt wird. Die Jungs kennen meinen Charakter und das bestärkt mich." 

Im Mediengespräch spricht Kapitän Ömer Toprak über seine Zukunft bei Werder, den Saisonauftakt gegen Hannover 96 und seine Art und Weise in der Kabine.

Als Vorbild vorangehen

Ömer Toprak auf dem Trainingsgelände des SVW.
Toprak: "Ich freue mich darauf, mehr Verantwortung auf und neben dem Platz zu übernehmen" (Foto: W.DE).

Toprak kann mit seiner Präsenz auf dem Platz und mit vielen, teils auch internationalen Erfahrungen glänzen, sodass seine Wahl nicht unbedingt überraschend ist. Auf und neben dem Platz genießt der 32-Jährige ein hohes Ansehen und versucht seine Mitspieler mit seinem Ehrgeiz mitzuziehen: "Ich habe immer versucht, gerade den jungen Spielern, zu helfen und etwas mitzugeben. Ich freue mich darauf, mehr Verantwortung außerhalb und auf dem Platz zu übernehmen. Es sollen sich alle wohlfühlen, sodass wir eine Wiedergutmachung betreiben können." 

Im Mediengespräch am Mittwoch muss sich der frisch gebackene Kapitän aber auch der Frage nach seiner Zukunft beim SV Werder Bremen stellen, da die Kadersituation nach wie vor nicht absehbar ist. Dabei kann der 32-Jährige zwar keine Prognosen abgeben, bei einer Sache ist er sich aber dennoch sehr sicher: "Ich werde immer, mit oder ohne Binde, 100 % für diesen Verein geben. Aber natürlich befinden wir uns noch im Transferfenster, sodass ich keine klaren Angaben über meine Zukunft treffen kann." Der Fokus liege aber erst einmal auf der kommenden Saison und auf der ersten Zweitligapartie gegen Hannover am Samstag, 24.07.2021 um 20.30 Uhr. Dabei spricht Werders Innenverteidiger immer wieder von einer 'Wiedergutmachung'. "Aus Respekt vor Werder und der letzten Saison, die wir verbockt haben, liegt es an uns, es besser zu machen. Jeder Einzelne muss alles für diesen Verein geben", so Toprak.

"Da muss ich der Mannschaft definitiv einen Ausgeben"

Ömer Toprak mit Vizekapitän Maximilian Eggestein.
Ömer Toprak mit Vizekapitän Maximilian Eggestein (Foto: nordphoto).

Die Saisonvorbereitung ist so gut wie abgeschlossen und es fehlen nur noch wenige Trainingseinheiten, bevor die Grün-Weißen in die neue Saison starten. Hinsichtlich der letzten Wochen, einschließlich dem Trainingslager im Zillertal, ist Toprak mit der Leistung der Mannschaft zufrieden: "Wir hatten gute Testgegner und haben fleißig trainiert. Natürlich sind wir aber noch nicht bei 100 %. Das neue Spielsystem zu erlernen, braucht Zeit. Am Samstag geht es um die Punkte und wir sind alle sehr froh, dass wieder Fans im Stadion erlaubt sind."

Dem SV Werder Bremen wird aufgrund der langen Erstliga-Erfahrung weiterhin die Favoritenrolle angehängt. Bei dieser Betitelung bittet Werders neuer Kapitän aber um Nachsicht: "Wir hatten zwei sehr schwierige Spielzeiten und es herrschen gerade bezogen auf die Kadersituation noch viele Fragezeichen. Das braucht alles Zeit. Aber natürlich gehört Werder in die erste Liga, dennoch sollte man mit solchen Zuschreibungen vorsichtig sein." 

Neben seiner Wahl zum neuen Leader des SV Werder Bremen feiert der Innenverteidiger am heutigen Mittwoch (21.07.2021) auch seinen 32. Geburtstag. Dementsprechend gibt es gleich zwei Gründe, die den gebürtigen Ravensbuger jubeln lassen. "Wenn alles wieder ein bisschen ruhiger ist, muss ich der Mannschaft definitiv einen Ausgeben", lacht Toprak, der am Abend zudem im YouTube-Livechat zu Gast sein wird (18.00 Uhr). 

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.