Der grün-weiße Ruhepol

Christian Groß im Gespräch mit WERDER.TV
Christian Groß bringt Ruhe ins Spiel des SVW (Foto: nordphoto).
Profis
Mittwoch, 16.12.2020 / 15:33 Uhr

Lennard Worobic

In der 32. Minute des gestrigen Bundesliga-Spiels gegen den BVB blieb dem ein oder anderen Werder-Fan womöglich kurz der Atem weg. Grund dafür: Eine Rettungsaktion der besonderen Sorte von Christian Groß. Eine Flanke des BVB, die dem Bremer Gehäuse gefährlich nah kam, wollte der 31-Jährige zur Ecke klären. Locker ließ Groß die Hereingabe abtropfen, lenkte den Ball jedoch nicht ins Toraus, sondern an den eigenen Pfosten.

Genau wie auf dem Platz, zeigte sich Christian Groß auch nach dem Spiel tiefenentspannt hinsichtlich seines spektakulären Aluminiumtreffers: „Manchmal ist es so im Spiel und man trifft Entscheidungen, die man dann im Nachhinein belächelt“, so „Grosso“ im Interview mit WERDER.TV. Spätestens seit gestern sollte jedem klar sein: Die Nummer 36 des SV Werder kann nichts aus der Ruhe bringen. „Ich glaube, das ist ein bisschen meinem Alter geschuldet“, erklärt Groß. Die Devise, Ruhe zu bewahren, gelte zudem auch für das kommende Spiel im Mainz.

Zum kompletten Video​​​​​​

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.