Gesundheitstipp des Monats von Kraft Foods

WERDER BEWEGT
Donnerstag, 06.04.2006 // 09:17 Uhr

Fit und gesund durch Bewegung und richtige Ernährung – Wissenschaftsjournalisitin Hilka de Groot informiert mit Unterstützung durch Kraft Foods monatlich über aktuelle Themen aus Wissenschaft und Praxis:

 

Calcium für starke Knochen

 

Calcium ist von allen Mineralstoffen mengenmäßig am meisten im Körper vorhanden. Der ausgewachsene Organismus enthält ca. 1000 bis 1200 Gramm. Etwa 99 Prozent des gesamten Calciums befindet sich im Knochen. Der Rest verteilt sich auf Zähne, weiche Gewebe, das Blut und die übrigen Körperflüssigkeiten.

 

Die Aufgaben des Calciums im Überblick:

- Aufbau von Knochen und Zähnen,

- Mitwirkung an der Blutgerinnung,

- Einfluss auf die Durchlässigkeit der Zellwände und damit wichtig für den Transport von Stof-fen,

- Beteiligung an der Erregbarkeit der Muskeln,

- Mitwirkung an der Reizleitung in den Nerven.

 

Nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) benötigen Jugendliche täglich 1,2 Gramm Calcium. Ob wir gut mit versorgt sind, entscheidet aber nicht allein die aufgenommene Menge an Calcium. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen: Der Körper muss den Mineralstoff aus der Nahrung auch aufnehmen und verwerten können. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von "Bioverfügbarkeit". Je höher sie ist, desto mehr Calcium wandert in den Organismus.

 

Am besten schneiden in dieser Hinsicht Milch und Milchprodukte ab. Auch calciumreiche Mineralwäs-ser sind gute Quellen. Von ihnen profitieren die Knochen am meisten, wenn man sie zu den Mahlzeiten trinkt. Pflanzliche Produkte wie Obst und Gemüse enthalten zwar auch Calcium, es wird daraus aber wesentlich schlechter verwertet.

 

Die Basis für gesunde Knochen wird während Kindheit und Jugend gelegt. Wer in dieser Zeit reichlich Knochenmasse aufbaut, ist auch in späteren Jahren noch "gut auf den Beinen". Doch gerade die Teenies sind dramatisch schlecht versorgt. So liegen beispielsweise 13- bis 15-jährige Mädchen gut 400 Milligramm unter dem Soll. Schon täglich ein Glas Milch oder ein Joghurt könnten die Lage deutlich verbessern.

 

Weitere interessante Beiträge finden Sie unter:

www.kraftaktivleben.de