Zidane-Team mit Micoud gewann gegen Ronaldo-Elf 4:2

Johan Micod stellte sich mit vielen weiteren Stars in den Dienst einer gute Sache.
WERDER BEWEGT
Freitag, 23.12.2005 // 10:00 Uhr

Johan Micoud feierte zum Saisonabschluss einen weiteren Erfolg – und das auch noch für einen guten Zweck. Am Donnerstagabend gewann Werders Nummer 10 mit dem Zidane-Team die dritte Auflage des Benefízspiels "Match against Poverty" in der Düsseldorfer LTU-Arena gegen die Auswahl von Ronaldo mit 4:2 (2:1)...

Johan Micoud feierte zum Saisonabschluss einen weiteren Erfolg – und das auch noch für einen guten Zweck. Am Donnerstagabend gewann Werders Nummer 10 mit dem Zidane-Team die dritte Auflage des Benefízspiels "Match against Poverty" in der Düsseldorfer LTU-Arena gegen die Auswahl von Ronaldo mit 4:2 (2:1).

 

Ein Treffer wollte Werders Franzosen vor 48.783 Zuschauern jedoch nicht gelingen. Aus der Bundesliga konnte sich nur der Leverkusener Dimitar Berbatow in die Torschützenliste für das Zidane-Team eintragen, für das außerdem zweimal der spanische Nationalspieler Diego Tristan und TV-Moderator Oliver Pocher erfolgreich waren. Für die Ronaldo-Auswahl trafen der Niederländer Phillip Cocu und der Araber Aboutarika.

 

Auf den Trainerbänken saßen unter anderem Ex-DFB-Teamchef Rudi Völler und Rekordnationalspieler Lothar Matthäus, der im Moment Nationalcoach in Ungarn ist. Aus der Bundesliga waren neben Johan Micoud und Dimitar Berbatow auch Daniel van Buyten vom Hamburger SV, Fernando Meira vom VfB Stuttgart, die beiden Dortmunder Roman Weidenfeller und Nuri Sahin sowie Leverkusens Ersatztorhüter Tom Starke im Einsatz. Geleitet wurde die Partie vom ehemaligen italienischen Star-Schiedsrichter Pierluigi Collina.

 

Die Einnahmen der Partie kommen in voller Höhe ausgewählten Entwicklungshilfe-Projekten der Vereinten Nationen in Asien, Afrika und Lateinamerika zugute.