"ZiGsch-Projekt": Grundschüler interviewen Klaus-Dieter Fischer

Die Schülerinnen und Schüler der Tami-Oelfken-Schule bei ihrem Interview mit Klaus-Dieter Fischer.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 09.11.2010 // 10:54 Uhr

Eine Pressekonferenz der besonderen Art erwartete Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer am Montagmittag. Sieben Nachwuchsreporter waren ins Weser-Stadion gekommen, um ein Interview zu führen. Die Viertklässler von der Tami-Oelfken-Schule, Partnerschule von Werder Bremen, nehmen am "ZiGsch-Projekt" (Zeitung in der Grundschule) des Weser-Kuriers teil.

 

Viele Fragen brannten den jungen Journalisten auf den Nägeln. Wie erfahrene Medienexperten hatten sie im Vorfeld einen Fragenkatalog rund um das Projekt "100% Werder-Partner" entwickelt – angefangen von der Frage, welche Kriterien erfüllt werden müssen, um Partnerschule zu werden über die Ausgestaltung der Partnerschaft bis hin zur Zielsetzung der Grün-Weißen. In den Fokus des Interviews rückten auch die von Werder angebotenen zusätzlichen Sportstunden an Grundschulen. Geduldig und ausführlich beantwortete Klaus-Dieter Fischer alle Nachfragen und stand anschließend noch für ein gemeinsames Gruppenfoto zur Verfügung. Die Schülerinnen und Schüler komplettierten ihren Blick hinter die Kulissen von Werder Bremen mit einer kleinen Führung durch das Weser-Stadion.

 

Aus den gesammelten Eindrücken und Informationen werden die Viertklässler nun eigene Artikel und Reportagen verfassen, welche der Weser-Kurier auf einer Sonderseite in den kommenden Wochen veröffentlichen wird.

 

Anja Kelterborn

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal