"100% Fitter Werder-Partner" startet mit Auftaktveranstaltung

Klaus-Dieter Fischer begrüßte Werders 100%-Partner zur Auftaktveranstaltung im Weser-Stadion.
WERDER BEWEGT
Freitag, 10.09.2010 // 18:02 Uhr

Seit mehreren Jahren veranstaltet der SV Werder Bremen im Projekt "100 Schulen – 100 Vereine" mit seinen Kooperationspartnern, der AOK Bremen / Bremerhaven und Kraft Foods, die Initiative...

Seit mehreren Jahren veranstaltet der SV Werder Bremen im Projekt "100 Schulen – 100 Vereine" mit seinen Kooperationspartnern, der AOK Bremen / Bremerhaven und Kraft Foods, die Initiative "100% Fitte Schule". Mit einer offiziellen Auftaktveranstaltung fiel jetzt der Startschuss zu einer Neuauflage. Unter dem Namen "100% Fitter Werder-Partner" können sich ab sofort alle 100%-Partner an der Aktion beteiligen und mit sportlichen und gesundheitsfördernden Maßnahmen den Titel erlangen.

 

Die Einleitung übernahm Klaus-Dieter Fischer, Präsident des SV "Werder" von 1899 e.V. und Geschäftsführer der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA, als er über 80 Vertreter aus interessierten Schulen, Kindergärten, Sozialeinrichtungen und Ausbildungsbetrieben in der Platin-Loge des Weser-Stadions begrüßte. "Uns als Sport-Verein ist es ein großes Anliegen, jungen Menschen eine gesunde Lebensführung mit viel Bewegung nahezubringen. Gerade Kinder bewegen sich heutzutage immer weniger. Dem wollen wir mit Ihrer Hilfe entgegenwirken", so der Werderaner.

 

Anschließend erklärte Heinzpeter Mühl, Vorstand der AOK Bremen / Bremerhaven, den Grund für das Engagement der Krankenkasse. "Mittlerweile sind 16% der Kinder übergewichtig. Es ist eine gesellschaftliche Aufgabe, diese Entwicklung aufzuhalten. Aktionen wie '100% Fitter Werder-Partner' sind daher ein Schritt in die richtige Richtung", sagte Mühl. Nicola Oppermann von Kraft Foods bekräftigte an Ansatz, schon möglichst früh mit der Gesundheitsaufklärung zu beginnen. Wie die Motivation gelingen kann, erklärte Werders Nachwuchsmanager Uwe Harttgen in einem kurzen Statement.

 

Nach dem Einstieg übernahmen Anne-Kathrin Laufmann, Werders Abteilungsleiterin Sozialmanagement, und Alexey Dietz von der AOK Bremen / Bremerhaven das Wort. Sie erläuterten den Gästen die Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs und die Auswertungskriterien der Jury. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – so lautet der Tenor.

 

Bis zum 15.09.2010 können sich interessierte 100%-Partner noch für den Wettbewerb anmelden. Ab dem Zeitpunkt gilt es dann, die besten Ideen rund um Bewegungs- und Ernährungsprojekte zu entwickeln und umzusetzen. Den Gewinnern winken im Juli 2011 attraktive Geld- und Sachpreise. Doch nicht nur die Gewinner sollen von dem Wettbewerb profitieren. Das Projekt hat eine nachhaltige Entwicklung zum Ziel.

 

Anja Kelterborn