Fischer eröffnet Projektwoche in Realschule Nienburg

Klaus-Dieter Fischer inmitten der Nienburger Schülergruppe.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 16.06.2010 // 17:27 Uhr

Passend zur laufenden Fußball-Weltmeisterschaft veranstaltet die Realschule Nienburg, Partner in Werders Projekt "100 Schulen – 100 Vereine", in diesen Tagen eine Projektwoche zum Thema "Weltmeisterschaft - verschiedene Länder, verschiedene Kulturen". Zur Eröffnung war Werders Vereinspräsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer vor Ort.

 

Zunächst wurde der Werderaner von der Schulleitung in Empfang genommen und zu einer kleinen Gesprächsrunde eingeladen. Anschließend standen die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt. Gesangskräftig gaben sie dem Gast ein Ständchen. "Lebenslang grün-wei" sang auch ein Schüler im HSV-Trikot. "Es ist gut, dass es gegnerische Teams gibt. Wichtig dabei ist nur, dass man sich mit Fairness und Toleranz begegnet. Diese Einstellung wollen wir jungen Menschen vorleben und vermitteln", sagte Klaus-Dieter Fischer dazu.

 

Nachdem der Werderaner auf dem Schulhof den offiziellen Startschuss für die Projektwoche gegeben hatte, nutzen die Jugendlichen die Gelegenheit, Autogramme von dem prominenten Gast aus Bremen zu ergattern. Kaum hielten alle eine signierte Karte in den Händen, stand der nächste Programmpunkt an. In einer Frage-Antwort-Runde mit den Schulsprechern gab Klaus-Dieter Fischer Auskünfte rund um die Arbeit der Grün-Weißen. Doch nicht nur mit interessanten Informationen versorgte der Bremer die Schülerinnen und Schüler. Für jede Klasse hatte er ein Geschenk im Gepäck, einen grün-weißen DFB-Pokalschal. Den gelungenen Abschluss des Tages bildete die feierliche Einweihung der schuleigenen Werder-Ecke. Dafür spendete Werder Bremen neben einer Auswahl an Fanartikeln ein von den Profis signiertes Trikot.

 

Die Realschule Nienburg ist seit 2008 Partner von Werder Bremen. Neben anderen grün-weißen Aktivitäten beteiligt sich die Bildungseinrichtung mit rund 500 Schülerinnen und Schülern auch am Wettbewerb "100% Fitte Schule". Nach der Projektwoche wird am 21.06.2010 der Schulleiter Andreas Bortfeld verabschiedet. Werder Bremen bedankt sich bei dem engagierten Pädagogen, der für die Grün-Weißen Ansprechpartner der Schule war, für die gute Zusammenarbeit.

 

Anja Kelterborn