Partnerschule von Werder Bremen besucht den FC Liverpool

Die Schülergruppe aus Bremen hatte viel Spaß bei ihrem Aufenthalt in Liverpool.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 11.05.2010 // 16:31 Uhr

Eine ganz besondere Klassenfahrt stand Anfang Mai für Schülerinnen und Schüler der Schule an der Louis-Seegelken-Straße auf dem Programm. Die 7-köpfige Gruppe von Werders Partnerschule reiste mit ihren Lehrern und Betreuern für fünf Tage nach England, um den FC Liverpool zu besuchen.

 

Der Kontakt zum englischen Traditionsclub war im Sommer 2008 entstanden, als die Gruppe von Werder Bremen zum "Special Youth Camp" eingeladen worden war. An dem Fußball- und Erlebniscamp für gehandicapte Jugendliche in der Schweiz hatten auch junge Sportler des FC Liverpool teilgenommen. Der englische Club und Werder Bremen pflegen gute Kontakte und arbeiten insbesondere im sozialen vorbildlich zusammen.

 

Davon konnten die Schülerinnen und Schüler aus Bremen nun profitieren. Colin McCall vom FC Liverpool hatte ein buntes Programm für die Gäste organisiert. Im Rahmen einer Stadionführung blickten die Jugendlichen hinter die Kulissen der Liverpooler Spielstätte und tauchten im vereinseigenen Museum in die Geschichte ein. Auch der Sport kam natürlich nicht zu kurz. So konnten die Bremer an einer Trainingseinheit mit anderen gehandicapten Jugendlichen teilnehmen und sogar ein Spiel im Anfield-Stadion gegen ein Team des FC Liverpool bestreiten. Abseits des Sportplatzes besuchten die Schülerinnen und Schüler das Beatles-Museum.

 

Erschöpft, aber glücklich trat die Gruppe nach der knappen Woche wieder die Heimreise an. Alle waren sich einig, spannende Tage erlebt zu haben.

 

Anja Kelterborn