Kids-Club bringt drei Punkte aus Gelsenkirchen mit

Der Werder Bremen Kids-Club unterstützte die Profis auf Schalke.
WERDER BEWEGT
Montag, 03.05.2010 // 18:25 Uhr

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison 2009/10 ging es für die Werderaner vergangenen Samstag nach Gelsenkirchen. Auch der Kids-Club war als Unterstützung wieder mit von der Partie. Und die Fahrt sollte sich lohnen.

 

Gleich morgens ging es los. Um 9 Uhr versammelten sich 50 junge Werder-Fans am Weser-Stadion, um die Reise ins Ruhrgebiet gemeinsam anzutreten. Gut gelaunt und erwartungsvoll ging es Richtung Südwesten. Nach knapp drei Stunden war das Stadiongelände der "VELTINS-Arena" erreicht. Wie kleine Prominente wurden die Grün-Weißen auf dem VIP-Parkplatz unmittelbar am Stadion abgesetzt. An der Sportstätte angekommen, wurden die Werderaner von Stefanie Thiele, der Verantwortlichen der "Knappenkids", in Empfang genommen und schon vor der offiziellen Öffnung der Eingangstore ins Stadion geführt.

Erste Station war das Schalke-Museum, in dem die Bremer einen Einblick in die Geschichte der Königsblauen gewinnen konnten. Nach der kleinen Geschichtsstunde hatten die Kids die Gelegenheit, sich noch einmal richtig auszutoben. Auf dem Stadiongelände waren verschiedene Mitmachstationen aufgebaut. Ob Torwandschießen, Geschwindigkeitsmessung oder Quiz auf der Bühne – die Grün-Weißen waren eifrig dabei, ihr Können unter Beweis zu stellen und staubten so manchen Gewinn ab.

 

Dann ging es endlich auf die Tribüne. Dort wurde gleich ein selbstgestalteter Banner aufgehängt. Kaum war der Anpfiff ertönt, unterstützten die Kids-Club Mitglieder ihre Idole auf dem Rasen lautstark mit Fangesängen und Anfeuerungsrufen – mit Erfolg, denn am Ende setzten sich die Grün-Weißen 2:0 durch und bewahrten sich so die Chance auf die Champions League Qualifikation.

 

Nach dem erfolgreichen Match wartete gleich das nächste Highlight auf die Kids. Sie durften die Profis vor ihrer Abreise abfangen und um Autogramme bitten. Glücklich und zufrieden traten die Werder-Kids schließlich die Heimreise an. Während der Rückfahrt schauten sie gemeinsam den Film "Die Vorstadtkrokodile", ein gelungener Abschluss des aufregenden Tages.

 

Anja Kelterborn