Partnerschulen erleben 3. Medientag bei Werder Bremen

Cheftrainer Thomas Schaaf stand den Nachwuchsreportern für Fragen zur Verfügung.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 24.11.2009 // 17:20 Uhr

Zum dritten Mal veranstaltete Werder Bremen in diesem Jahr einen Medientag für seine Partnerschulen im Projekt "100 Schulen – 100 Vereine". Rund 60 Schülerinnen und Schüler hatten sich am Dienstag auf den Weg zum Weser-Stadion gemacht, um einen Blick hinter die Kulissen von Werders Medienwelt zu werfen.

 

Mediendirektor Tino Polster begrüßte die gespannten Teilnehmer in der Businessloge und gab ihnen anschaulich einen ersten Überblick über die tägliche Arbeit seiner Abteilung. Dabei ging er auf die Aufgaben und Ziele der Medienarbeit ebenso ein wie auf dessen Umsetzung. In zwei Gruppen ging es dann auf Entdeckungstour durch das Weser-Stadion. Während einer einstündigen Stadionführung erkundeten die Schüler nicht nur den Presseraum, die Mixed-Zone, die Gästekabine und den Innenraum. Auch ein Blick in die Logen der Südtribüne durfte auf dem Rundgang nicht fehlen.

 

Erwartungsvoll kehrten die Jugendlichen auf ihre Plätze zurück, denn der Höhepunkt des Tages wartete. Wie echte Journalisten durften die Schüler in einer kleinen Pressekonferenz zunächst Cheftrainer Thomas Schaaf interviewen. Geduldig gab er einen Einblick in das Geschäft des Profifußballs und verriet auch manches Detail aus seinem Privatleben. "Es ist nicht leicht, meinen Beruf mit Familie und Freunden zu vereinbaren. Gerade das Wochenende ist meine Hauptarbeitszeit. Oft habe ich ein schlechtes Gewissen, dass ich so wenig Zeit für mein persönliches Umfeld habe", verriet der 48-Jährige. Gleich im Anschluss stand Jungprofi Philipp Bargfrede den Nachwuchsreportern Rede und Antwort. Wie verstehst du dich mit deinen Mitspielern? Was würdest du machen, wenn du nicht Profi geworden wärst? Was gefällt dir am Fußball? Erinnerst du dich noch an dein erstes Spiel als Profi? Viele Fragen brannten den Jugendlichen auf den Nägeln.

 

Nach den aufregenden Begegnungen und einer Mittagspause standen für die Schüler abschließend Medien-Trainingseinheiten auf dem Programm. Im Vorfeld hatten sich die jungen Journalisten für eines von drei Schwerpunktthemen entschieden: Tipps und Tricks für die Schülerzeitung, Tipps und Tricks für die Website oder 'Wie funktioniert WERDER.TV?'. Im regen Austausch mit Werders Medienmitarbeitern holten sich die Schüler Ratschläge für ihre eigene Pressearbeit in der Schule ab.

 

Anja Kelterborn