Werders U 23 bestreitet Benefizspiel in Nordenham

Treten mit ihrer Mannschaft am Dienstagabend für eine gute Sache an: U 23-Trainergespann Thomas Wolter und Frank Bender
WERDER BEWEGT
Montag, 23.11.2009 // 14:38 Uhr

Es gibt Momente, in denen der Fußball in ganz weite Ferne rückt. Einen dieser Moment erlebten die Fußballer des TSV Abbehausen im Oktober diesen Jahres. Beim Fußballtraining brach der erst 21-jährige Julian Röben zusammen und verstarb kurz darauf. Um die Angehörigen und Freunde zu unterstützen, wird Werders U 23 daher am Dienstagabend, 24.11.2009, im Plaatweg-Stadion in Nordenham um 19 Uhr zu einem Benefizspiel antreten.

 

„Vor einigen Wochen ist Lars Zimmermann, ein Freund von Julian, an uns herangetreten und hat uns von dem tragischen Tod erzählt. Wir haben natürlich nicht lange überlegt und hoffen, dass wir mit unserem Auftritt ein wenig helfen können“, so Werders U 23-Coach Thomas Wolter, der mit seinem Team auf eine Antrittsprämie verzichtet.

 

Die gesamten Zuschauereinnahmen werden den Hinterbliebenen überreicht. Wer dieses Spiel im Stadion verfolgen möchte, wird um eine Eintritts-Spende von 5 Euro gebeten. Mit dem Erwerb der Eintrittskarte nehmen die Zuschauer an einer Verlosungsaktion, die in der Halbzeit stattfindet, teil. Zudem sollen 50 T-Shirts, die zum Gedenken an Julian Röben angefertigt wurden, verkauft werden.

 

Die Mannschaft, gegen die Werders U 23 antreten wird, setzt sich aus jenen Akteuren zusammen, die vor drei Jahren noch mit Julian Röben beim FC Nordenham zusammengespielt haben. Trainer der Mannschaft, die unter dem Namen „U 18 and Friends“ aufläuft, war damals Rainer Wittje, der auch diesmal in der sportlichen Verantwortung steht. Geleitet wird die Partie vom ehemaligen Abbehauser Unparteiischen Sven Schlickmann. Ihm stehen Julian Müller (ehemals FCN) und Nils Markwart (TSV Abbehausen zur Seite. Auch sie sind unentgeltlich dabei.