Sottrumer Schüler drücken Werder die Daumen fürs Finale

Am Dienstag formten Sottrumer Schüler aus 27 Klassen die Werder-Raute, um zum Ausdruck zu bringen, dass sie Werder im Pokalfinale die Daumen drücken (Foto: Rotenburger Kreiszeitung/Stefanie Bommert).
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 28.05.2009 // 13:33 Uhr

Die Haupt- und Realschüler der Wieste-Schule in Sottrum haben sich zur Unterstützung der Werder-Profis im DFB-Pokalfinale gegen Bayer Leverkusen eine besondere Aktion einfallen lassen. Die Schüler der Partnerschule des Werder-Projekts "100 Schulen – 100 Vereine" bildeten am vergangenen Dienstag eine riesige menschliche Werder-Raute, um ihre Verbundenheit mit ihrem Lieblingsklub auszudrücken.

 

An der von Sportlehrerin Melitta Zimmermann ("Wir wollen Werder damit Glück wünschen für Berlin") organisierten Aktion beteiligten sich Schüler aus insgesamt 27 Klassen, die sich in voller Fan-Montur auf dem Schulhof versammelten. Für einen reibungslosen Ablauf beim Platzieren hatte die Klasse 10e gesorgt. Sie hatte die Umrisse der Werder-Raute mit Schnüren auf dem Boden markiert, so dass das Vereinslogo aus der Vogelperspektive gut zu erkennen war.

 

Einen Tag später besuchten die jungen Fans aus Sottrum dann das Weser-Stadion und nahmen mit über 50 Schülerinnen und Schülern an einer Stadion-Führung teil. Die Kinder und Jugendlichen waren begeistert vom Blick hinter die Werder-Kulissen und löcherten die Stadion-Führer mit vielen Fragen.

 

Die Wieste-Schüler nutzten außerdem die Gelegenheit, ihren Lieblingsverein auch ihren polnischen Austauschschülern aus Lubasz zu präsentieren. Ein Dolmetscher begleitete die Tour durch das Stadion und trug damit zu einem Highlight im einwöchigen Deutschland-Besuch der polnischen Gymnasiasten bei.