Kids-Club beim Nordderby live dabei

Freundlich in Hamburg empfangen: Die Auswährtsfahrer des Werder Bremen Kids-Clubs.
WERDER BEWEGT
Montag, 24.11.2008 // 16:12 Uhr

Allein diese Unterstützung hätte drei Punkte gerechtfertigt: Der Werder Bremen Kids-Club war auch gestern mit 20 Kindern live dabei, als das 89. Nordderby beim HSV ausgespielt wurde. Trotz der ärgerlichen 1:2-Niederlage feuerten die Werderaner die Mannschaft bis zum Schluss an und sorgten so zusammen mit den mitgereisten Werder-Fans für eine tolle Unterstützung.

 

Am Sonntagmittag machte sich die Gruppe mit ihren Betreuern auf den Weg nach Hamburg. Bereits auf dem Hinweg stimmten sich die Mitfahrer mit Werder-Liedern ein. Das Möbelhaus Klingeberg unterstützte die Reise, so konnten sich die Grün-Weißen im eigenen Bus direkt und sicher vor das Stadion fahren lassen. Jochen Langbein, Mitarbeiter des HSV Kids-Clubs, erwartete die Gäste bereits und führte sie direkt in die Arena. Die freundliche Begrüßung passte in das Gesamtbild, welches die beiden Kids-Clubs während des gesamten Ausfluges abgaben.

 

„Wir haben heute gezeigt, dass Fans unterschiedlicher Teams auch gemeinsam ins Stadion gehen und ihre Teams leidenschaftlich anfeuern können. Wir haben mit dem HSV gut und unkompliziert zusammengearbeitet, vor allem die Kinder haben sich aber auch vorbildlich verhalten,“ freute sich Nadja Pilzweger, zuständige Mitarbeiterin des Werder Bremen Kids-Cubs, über die Hamburg-Premiere. Und so darf sich der HSV Kids-Club eines herzlichen Empfangs beim Rückspiel sicher sein. Die Hamburger werden dann ebenfalls mit 20 Kindern zum Nordderby im Weser-Stadion anreisen.

 

Hier geht es zur Bildergalerie