Frauen-Fußballtraining am Gymnasium Nordenham

Werder-Trainerin Birte Brüggemann führte am Gymnasium Nordenham eine Trainingseinheit durch.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 30.04.2008 // 13:26 Uhr

Nicht nur bei Werder ist der Mädchen- und Frauenfußball trotz des erst kurzen Bestehens zu einer festen Größe geworden, auch bei Werders Partnerschulen im Projekt "100 Schulen – 100 Vereine" finden sich immer häufiger Schülerinnen, die dem runden Leder hinterherjagen. So auch am Gymnasium Nordenham, dessen weibliche Schulmannschaft erst jüngst den Kreisentscheid für "Jugend trainiert für Olympia" gewonnen hat.

 

Um sich für die weiteren Wettbewerbe einige Tricks und Tipps abzuschauen, hat die Partnerschule am Dienstagvormittag Werders Frauentrainerin Birte Brüggemann eingeladen, die mit den jungen Talenten der 5. bis 7. Klassen eine schweißtreibende Trainingseinheit durchführte. Balltechnik, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination waren die Inhalte des rund zweistündigen Trainings, bei dem der Spaß natürlich nicht fehlen durfte. "Die Gruppe hatte ein gutes, leistungshomogenes Niveau. Es hat allen Aktiven und auch mir sehr viel Spaß gemacht", so Trainerin Brüggemann, die anschließend zusammen mit Anne-Kathrin Laufmann, Leiterin der Abteilung Sozialmanagement bei Werder Bremen, in einer Diskussion über den Frauenfußball bei Werder und das soziale Engagement sprach.