Für Inklusion: Emin da Silva läuft für Werder beim SWB-Marathon

Gemeinsames Training: Emin da Silva besucht die Werder Youngsters
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 04.10.2018 // 14:49 Uhr

Von Malik Scherz

Der Läufer Emin da Silva wird am Sonntag, 07.10.2018, im Namen von Werder Bremen die Zehn-Kilometer-Strecke des SWB-Marathons laufen. Unter der Schirmherrschaft von Werders Aufsichtsratsvorsitzenden Marco Bode will da Silva für Inklusion werben. Er wird dabei eine besondere Herausforderung meistern müssen.

Im Dress der Grün-Weißen startend, wird da Silva während der gesamten Strecke einen Ball jonglieren. Zudem wird der Läufer auf den letzten 500 Metern von Kindern der Werder Youngsters begleitet. Die Youngsters sind eine Fußball-Mannschaft für Mädchen und Jungen mit und ohne Handicap (zum Projekt). Bei einem gemeinsamen Training hat der Läufer die Kinder kennengelernt.

Durch die Schirmherrschaft setzt zudem Marco Bode, Aufsichtsratsvorsitzende des SV Werder, ein weiteres Zeichen für Inklusion, die ohnehin beim SVW in der täglichen Arbeit groß geschrieben wird. Neben Spendengeldern, die für die Werder-Stiftung gesammelt werden sollen, verlost da Silva einen Ball mit Unterschriften der Werder-Profis. Die Möglichkeit, bei der Auktion mitzubieten, gibt es über die Homepage von da Silva (zur Homepage). Auch die Erlöse kommen der Stiftung zugute.