Jubiläum des Werder- Cups

Die Mädchenmannschaft des FC Schüttorf 09 freut sich über den Sieg. (Foto: WERDER.DE)
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 14.06.2017 // 12:11 Uhr

Von Benjamin Kastner

Vergangenes Wochenende fand bereits zum fünfzehnten Mal der Werder – Cup rund um das Weser – Stadion statt. In mehreren regionalen Vorrundenturnieren konnten sich die Partnerschulen- und Vereine hierfür qualifizieren. Teilgenommen haben Jungen – und Mädchenmannschaften aus den Jahrgängen 2004 – 2006.

Die fünfzehnte Auflage des Werder – Cups ist Freitag mit dem Schulturnier für Jungen und Mädchenmannschaften gestartet. Insgesamt 16 Mannschaften von 100%- Partnerschulen aus Bremen und umzu haben die Trainingsplätze rund um das Weser – Stadion mit Leben in der Sommerpause gefüllt.

Im Finale der Jungenmannschaften standen sich die Schule am Leher Markt und das Max – Planck – Gymnasium gegenüber. In einem packenden Neun-Meterschießen konnte sich letztendlich die Schule am Leher Markt mit 5:4 durchsetzen. Platz drei belegte das Gymnasium Goergianum. Die Siegermannschaft kann sich neben einem Pokal, dem Wanderpokal, einer Tischtennisplatte auch noch über 15 Freikarten für ein Heimspiel für die kommende Saison freuen. Als besten Spieler wählten die verantworlichen Coaches Andre Schwengler von der Schule vom Leher Markt, als besten Torhüter Simon Bresinski vom Max- Planck- Gymnasium.

Im Werder- Cup der Mädchenschulmannschaften ist das Gymnasium Leoninum Handrup mit einem 2:0 Sieg im Finale über das Humboldt- Gymnasium aus Bad Pyrmont vom Platz gegangen. Stefanie Schröder vom Humboldt- Gymnasium wurde darüber hinaus als beste Torhüterin gewählt, Anna Herbers vom Gymnasium Georgianum als beste Spielerin des Turniers.

Samstag waren dann die Mannschaften der  100%- Partnervereine auf die Kunstrasenplätze eingeladen. Beim Jeder-gegen-Jeden-Turnier der Mädchenmannschaften konnte sich die Mannschaft des FC Schüttorf 09 am Ende mit vier Siegen und einem Unentschieden durchsetzen, gefolgt von der Mannschaft des Harpstedter TB.  Als beste Torhüterin wurde Hanna Heinemann vom MTV Soltau gekürt, Marisa Linnemann vom FC Schüttorf 09 als beste Spielerin.

Im Turnier der Jungenmannschaften konnten sich die Gastgeber des SV Werder Bremen U13 im Finale gegen SV Hansa Friesoythe mit einem 4:0 deutlich durchsetzen. Diese Paarungen gab es allerdings schon in der Vorrunde. Hier konnte Hansa noch mit einem Punkt und einem 1:1 vom Platz gehen. Die Hausherren stellten zudem mit Ricardo Schwarz den besten Spieler des Turniers, der FC Hansa Friesoythe mit Maximilian Rolfes den besten Torwart des Turniers.

Der diesjährige Werder- Cup wurde unter anderem durch das Engagement der Sponsoren abgerundet. So versorgte der Gesundheitspartner, die AOK Bremen/Bremerhaven, die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit kostenlosem Obst zur Stärkung. Darüber hinaus wurde das Turnier durch die Tell- Bau GmbH ermöglicht.