Schulen sorgen für grün-weißes Zillertal

Die selbstgebastelten Motivschilder verbinden die Themen "Werder" und "Österreich".
WERDER BEWEGT
Montag, 13.07.2015 // 14:59 Uhr

Mit insgesamt 37 Schülerinnen und Schülern sind die Gesamtschule Bremen-Ost und die IGS Moormerland nach Tirol gereist, um dort für Werder-Atmosphäre zu sorgen. Die beiden 100%-Partnerschulen hatten einen Wettbewerb von Werders CSR-Marke WERDER BEWEGT - LEBENSLANG, unterstützt von Mondelez International und der Zillertal Tourismus GmbH, gewonnen (wir berichteten) und verbringen in Zell am Ziller eine Klassenfahrt der besonderen Art.

Seit Samstagabend befinden sich Werders Profis zur Saisonvorbereitung im österreichischen Zillertal. Dabei dürften sie sich fast wie zu Hause fühlen. Dank zweier Schülergruppen erstrahlt das Örtchen Zell am Ziller derzeit in grün-weißem Glanz.

Bereits die Anreise stellte ein Highlight dar. Im offiziellen Werder-Mannschaftsbus traten die Siebt- bis Neuntklässler am frühen Donnerstagmorgen die Reise Richtung Österreich an. Seit der dortigen Ankunft erleben sie ein aktionsreiches Programm.

Die ersten beiden Tage standen ganz im Zeichen der Dekoration. Es galt, die eingereichten Konzepte zum Schmücken des Ortes umzusetzen. So wurden Flaggen gehisst, grün-weiße Bepflanzungen vorgenommen, Schaufenster beklebt und Servietten verteilt. Für besondere Hingucker sorgten die Jugendlichen mit dem Aufstellen von Motivschildern und Strohfiguren. In stundenlanger akribischer Handarbeit bemalten sie ausgesägte Holzplatten in Form von Werder-Rauten, Hüten, Herzen und anderen Motiven grün und weiß. Zusätzlich entstand ein lebensgroßer Fotoaufsteller bemalt mit Werder-Trachten. Während die einen den Pinsel schwangen, stopften die anderen in einer Scheune Overalls mit Stroh aus und verwandelten sie mit Werder-Trikots symbolisch zu Fußballspielern. Selbstverständlich erhielt auch das Mannschaftshotel eine standesgemäße Verzierung mit riesiger Fahne und einem Werder-Teppich im Eingangsbereich. Mit Unterstützung von Werders Greenkeeper Sebastian Breuing malten die Schülerinnen und Schüler zudem Werder-Logos mit Rasenkreide auf den Trainingsplatz.

"Es ist schön zu sehen, mit welcher Kreativität und Begeisterung die Jugendlichen zu Werke gegangen sind", beschreibt Anja Fabrizius, die für Werders CSR-Management die Aktion begleitet. "Sie haben schon vor Ankunft der Profis für Aufmerksamkeit gesorgt und dafür viel Lob von Fans, Touristen und Einheimischen erhalten."

Belohnt werden die beiden Schülergruppen auch mit einem abwechslungsreichen Aktiv-Programm. Eine Fahrt mit der Alpen-Achterbahn "Arena-Coaster", eine Fahrradtour, Klettern im Hochseilgarten und eine rasante Schluchtüberquerung mit dem "Flying Fox" standen bereits auf der Tagesordnung. Hinzu kommt in den nächsten Tagen die unmittelbare Nähe zu den Profis und Offiziellen von Werder Bremen - ob beim Testspiel, beim Talkabend mit Trainer Viktor Skripnik oder beim Grillabend mit Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald.


Aktuelle Einblicke aus dem Zillertal gibt es auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/WerderBewegt