Ausstellung "Fußball. Halleluja!" mit Hess-Grunewald und Lemke feierlich eröffnet

Willi Lemke und Dr. Hubertus Hess-Grunewald waren im Focke-Museum bei der Eröffnung der Ausstellung "Fußball. Halleluja!" (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Freitag, 16.10.2015 // 20:15 Uhr

Ob Heldenfiguren des runden Leders oder Aberglaube rund um den Spieltag - in elf Themenbereichen nähert sich die Ausstellung in deutscher und englischer Sprache dem Fußball anhand von einzigartigen Objekten, spektakulären Bildern und Filmen. Sie zeigt Beispiele religiöser Praktiken und Rituale in den Stadien und die heiligengleiche Verehrung von Fußballern anhand eines Maradona-Schreins. Auch der Bremer Fußballkultur sind Teile der Ausstellung gewidmet. In enger Kooperation mit dem SV Werder wurden die Themen „Lebenslang Grün Weiß" und „Die Wunder von der Weser" entwickelt.

Stadiongesänge, Fußballgötter und betende Kicker - im Fußball finden sich viele religiöse Merkmale und Rituale. Die Sonderausstellung „Fußball. Halleluja!" im Bremer Focke-Museum beleuchtet die Gemeinsamkeiten von Fußball und Religion. Am Freitag ist sie unter anderem von Werder-Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald und Aufsichtsratsmitglied Willi Lemke feierlich eröffnet worden.

"Der SV Werder freut sich ganz besonders, dass er dem Focke-Museum als wichtiger Partner und Leihgeber für diese Ausstellung zur Seite stehen konnte. Wir wollten dieses Projekt unterstützen, weil es gerade die verbindende Kraft des Fußballs so hervorhebt, die zeigt das Fußball viel mehr als ein 1:0 ist", erklärte Hess-Grunewald in seiner Rede.

Ergänzt wird „Fußball. Halleluja!" durch den DFB Fußball-Parcours Focke kickt. An verschiedenen Stationen können Kinder und Jugendliche mit dem Ball ihre Geschicklichkeit testen und ihre Ergebnisse in einen Spielerpass eintragen. Zur Ausstellung wird ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm angeboten, das in Diskussionen und Vorträgen aktuelle Themen aufgreift. Für Kinder und Jugendliche gibt es verschiedene Workshops ebenso Führungen und Programme für Schulklassen und Vereine. "Ich möchte die Anerkennung des SV Werder überbringen, diese Parallelen zwischen Religion und Fußball so unterhaltsam aufbereitet zu haben. Fußball Halleluja bietet eine wirklich spannende Perspektive auf die schönste Nebensache der Welt", so Hess-Grunewald zum Abschluss.

Die Ausstellung wurde gemeinsam mit dem Amsterdam Museum und dem Historischen Museum Basel entwickelt und kann noch bis zum 28.03.2016 im Bremer Focke-Museum besucht werden. Weitere Stationen nach Bremen sind Lyon, Luxemburg und Barcelona. Zusätzliche Informationen gibt es hier. Für Werder-Fans und -Mitglieder gelten besondere Eintrittspreise. Mit einer Eintrittskarte eines Bundesliga-Spiels im Weser-Stadion können Anhänger die Ausstellung innerhalb einer Woche für 6€ (Normalpreis 8€) und Familien für 15€ (Normalpreis 18€). Diese Preise gelten auch für Werder-Mitglieder nach Vorlage des Mitglieds-Ausweises.