Dauerkarte für den guten Zweck

Uwe Ermisch (Mitte) mit CSR-Abteilungsleiter Tim Juraschek (li.) und einem Werder-Fan aus dem betreuten Wohnangebot der Inneren Mission (re.).
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 04.02.2015 // 14:56 Uhr

Dass "SV" Werder Bremen nicht nur für Sport-Verein, sondern auch für soziale Verantwortung steht, ist eine Philosophie, die von allen Werderanern gelebt wird. So engagieren sich ...

Dass "SV" Werder Bremen nicht nur für Sport-Verein, sondern auch für soziale Verantwortung steht, ist eine Philosophie, die von allen Werderanern gelebt wird. So engagieren sich vermehrt auch Fans und Mitglieder für die gute Sache, wie aktuell Uwe Ermisch. Der Bremer meldete sich bei Werders CSR-Management, weil er eine Dauerkarte für die Rückrunde einer sozialen Einrichtung kostenlos zur Verfügung wollte.

Die Grün-Weißen nahmen Kontakt zum Verein für Innere Mission Bremen auf, einem 100% Werder-Partner. Dort werden im Bereich der psychosozialen Hilfen Menschen in Tagesstätten und Wohngruppen betreut, die eine geistige Behinderung oder psychische Erkrankung haben. Da viele von ihnen Werder-Fans sind, stieß das Angebot sofort auf große Begeisterung. Dankbar und voller Vorfreude nahm ein Bewohner des betreuten Wohnens das Ticket bei der Übergabe im Weser-Stadion entgegen.