60plus lässt die Saison mit Sommerfest ausklingen

Beim sportlichen Wettbewerb konnte sich das Team "Nigeria" durchsetzen und wurde von Klaus-Dieter Fischer (Mitte) geehrt.
WERDER BEWEGT
Freitag, 08.08.2014 // 15:45 Uhr

Am Freitag, den 01. August, fand das diesjährige Sommerfest der 60plusler des SV Werder Bremen statt. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich die knapp 110 Teilnehmer auf dem Henschenbusch, Vereinsgelände des BTV 1877, wo sie nach einer kurzen Begrüßung ein buntes Programm im Rahmen einer Mini-WM erwartete.

Hierzu wurden sie in einzelne Ländergruppen eingeteilt und mussten an unterschiedlichen Stationen gegeneinander antreten. Gemessen wurde sich zum Beispiel im Bowling, Leitergolf, Crocket oder auch im Staffellauf. Alle waren mit viel Spaß und voller Eifer dabei, so dass am Ende sechs Teams ins Halbfinale einzogen. Hier setzten sich schließlich Nigeria und Brasilien im Dosenwerfen gegen ihre Gegner durch und traten im Torwandschießen gegeneinander an. Das spannende Finale entschied schließlich Nigeria für sich und wurde anschließend von Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer mit Urkunden und einem kleinen Geschenk geehrt.

Bevor es zur Stärkung an das heiß ersehnte Grillbuffet in die Vereinsgaststätte "Galaxy" ging bekamen die Teilnehmer noch eine musikalische und tänzerische Darbietung des Pan-Afrikanischen Kulturvereins, welcher mit rhythmischen Klängen das Turnier ausklingen ließ.
Anschließend wurde beim gemeinsamen Essen die Veranstaltung Revue passieren gelassen bevor sich alle Teilnehmer glücklich und zufrieden verabschiedeten.

Frederike Suckert