Werders 60plusler starten ins neue Jahr

Die Führung durchs Bremer Landgericht erfreute sich großer Beliebtheit.
WERDER BEWEGT
Montag, 02.02.2015 // 17:01 Uhr

Gerade von dem Jahreswechsel erholt, ging es für Werders 60plusler direkt los mit neuen Veranstaltungen ...

Gerade von dem Jahreswechsel erholt, ging es für Werders 60plusler direkt los mit neuen Veranstaltungen. Am 04.01.2015 starteten die Ersten beim "Feuerwerk der Turnkunst" in das neue Veranstaltungsjahr 2015. 60 Teilnehmer fanden sich in der ÖVB-Arena ein, um den Turnern und Akrobaten aus aller Welt bei Europas erfolgreichster Turnshow zuzuschauen. Alle Teilnehmer waren begeistert von der atemberaubenden und abwechslungsreichen Show und hoffen auf einen erneuten Besuch mit 60plus im nächsten Jahr.

Weiter ging es am 14.01.2015 für die "Werder Bowldies" beim Frühstücksbowling. Zu einem leckeren Frühstücksbuffet mit großer Auswahl trafen sich alle Teilnehmer im Strikee's in Findorff, um das vergangene Bowling-Jahr Revue passieren zu lassen und mit neuer Kraft ins das neue Jahr zu starten. Doch bevor es auf die Bowlingbahn ging, durften sich alle Teilnehmer am umfangreichen Frühstücksbuffet satt essen. Anschließend kam es zur Siegerehrung für die herausragenden Leistungen von 2014. Prämiert wurden Holger Sponagel, Gudrun Jünemann, Lothar Dieterich, Wolfgang Bliß, Walter Kozica, Monika Rieke, Doris Riebesell, Jürgen Augst und Imme Gieseke. Anschließend ging es zum Bowlen auf die Bahn, wo jeder in drei Spielen mit viel Spaß und Freude sein Bestes gab.

Wie auch schon in den vergangenen Jahren ging es für eine Gruppe 60plusler im Januar zur "Musikschau der Nationen" in die ÖVB Arena Bremen. Vor der Vorstellung gab es für die etwa 50-köpfige Gruppe noch eine exklusive Führung durch den Backstagebereich und den Innenraum der Halle. Bevor die Musikschau losging, durfte sich jeder Teilnehmer einen Kaffee im Catering-Bereich der Akteure holen, ehe es zurück in den Innenraum auf die Plätze ging. In den nächsten zweieinhalb Stunden folgte Marschmusik und Tanz von Gruppen aus vielen verschiedenen Ländern, wie z.B. Polen, Lettland, Deutschland oder auch Neuseeland, die allesamt ihre landestypische Musik mit Choreographien und viel Witz zum Besten gaben. Am Ende versammelten sich noch einmal alle Nationen zusammen zu einem Abschlussstück und wurden dazu nicht nur von den 60plusler mit Standing Ovations belohnt.

Auch die kochbegeisterten 60plusler trafen sich am 26.01.2015 wieder im Berufsbildungswerk Bremen zum gemeinsamen Kochkurs. Bei bester Stimmung wurde eifrig geschnippelt, gekocht und gebraten, sodass jeder am Ende ein leckeres Vier-Gänge-Menü bestehend aus Matjes-Tatar, Steckrübensuppe, Reh-Ragout mit Spätzle und Kartoffelknödel und einem Pfannkuchen genießen konnte.

Bevor der Januar zu Ende ging, war eine Gruppe von 20 wissbegierigen 60pluslern - aufgrund der hohen Nachfrage des letzten Jahres - wieder im Landgericht Bremen. Dort wurden sie von Norbert Larisch, einem pensionierten Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Bremen, hinter die Kulissen geführt. Die Werderaner erfuhren viel über die Geschichte und die vielen versteckten Symbole des Landgerichts.

Im Februar geht es mit weiteren spannenden und aktiven Veranstaltungen weiter. Unter anderem stehen der Werder-Abend, die Schlagerrevue, die Wanderung, eine Führung durch die Bremische Bürgerschaft und eine Sonderausstellung im Focke Musuem auf dem Programm. Der Spielenachmittag der 60plusler findet wie gewohnt am ersten Montag des Monats (02. Januar 2015) statt und auch die Werder Bowldies treffen sich wieder am zweiten Mittwoch (11. Februar 2015) zum Bowlingnachmittag im Strikee's.

Frederike Suckert und Christina Ahrens