Fischer gratuliert Verwaltungsschule zum Titel "Schule mit Courage"

Klaus-Dieter Fischer referierte über Werders soziales Engagement, insbesondere im Bereich Antidiskriminierung.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 10.12.2013 // 16:39 Uhr

Ab sofort darf sich die Verwaltungsschule Bremen "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" nennen. Mit der offiziellen Titelverleihung wurde die Schule für ihr Engagement gegen ...

Ab sofort darf sich die Verwaltungsschule Bremen "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" nennen. Mit der offiziellen Titelverleihung wurde die Schule für ihr Engagement gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit ausgezeichnet. Werders Vereinspräsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer gratulierte der initiativ gewordenen Klasse V12 mit einer Einladung ins Weser-Stadion.

Nach einer Stadionführung begrüßte Klaus-Dieter Fischer die Berufsschüler im Pressekonferenzraum und gab ihnen einen Einblick in Werders Antidiskriminierungsarbeit. Dabei ging er auf den Fan-Ethik-Kodex ebenso ein wie auf Werders Engagement in Krisengebieten und die Antidiskriminierungs-AG.

Im Anschluss an den Vortrag führte Klaus-Dieter Fischer die Gruppe ins vereinseigene Museum, das WUSEUM, und informierte anhand ausgewählter Exponate über die Geschichte der Grün-Weißen.