Werder, AOK und Mondelez zeichnen fitteste 100%-Partner aus

Dagmar von Cramm, Sebastian Mielitz, Roland Kanwicher, zwei Lehrerinnen der Grundschule Kirchweye, Heike Hauerken, Jan-Gerd Indorf, Klaus-Dieter Fischer und Tim Juraschek (v. li.) bei der Preisverleihung.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 30.04.2014 // 15:11 Uhr

Rund 50 Vertreter der teilgenommenen 100%-Partner waren der Einladung ins Weser-Stadion gefolgt, um die diesjährige Bewertung der Jury zu erfahren. Im VIP-Club Ost wurden sie von Moderator Roland Kanwicher - bekannt aus der Radio Bremen 4 Morgenshow - herzlich begrüßt. Nach einem auflockernden Warm-Up mit Sportcoach Anja Turleyski ergriff Klaus-Dieter Fischer das Wort. "Wir möchten der Bewegungsarmut entgegenwirken und junge Menschen von der Wichtigkeit eines gesunden Lebensstils überzeugen. Dank unserer Kooperation mit der AOK und Mondelez und der großartigen Beteiligung unserer 100%-Partner ist uns dies mit dem diesjährigen Wettbewerb wieder wunderbar gelungen", zeigte sich der Werderaner begeistert.

Großer Jubel bei den Schülern der Michaelschule aus Papenburg und der Grundschule Kirchweyhe, bei den Sportlern des Buchholzer FC, den Insassen der JA Hameln und den Auszubildenden von ThyssenKrupp System Engineering: Sie belegen den ersten Platz des 100% Fitter Werder-Partner-Wettbewerbs von Werder Bremen, der AOK und Mondelez International. Unter dem Motto "Fitter Körper - Fette Preise" hatten Werders 100%-Partner fast ein Jahr lang Zeit, sich mit kreativen Aktionen zum Thema Ernährung und Bewegung zu bewerben. Aktuell wurden die fittesten Partner im Rahmen einer Siegerehrung ausgezeichnet. Neben Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer gratulierten auch WERDER BEWEGT Botschafterin Dagmar von Cramm und Torhüter Sebastian Mielitz persönlich.

In einer Podiumsrunde diskutierte er mit Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm (Food-Journalistin und Präsidentin Stiftung "Besser essen. Besser leben."), Torwart Sebastian Mielitz, Heike Hauerken (Pressesprecherin Mondelez International), Jan-Gerd Indorf (Regionaldirektor AOK) und Tim Juraschek (Leiter CSR-Management, SV Werder Bremen) über Sport, Ernährung und die Notwendigkeit von Anreizsystemen wie dem durchgeführten Fitnesswettbewerb. "Unsere Gesellschaft heute lebt in einer Art Schlaraffenland. Bei der üppigen Auswahl an Lebensmitteln besteht die Schwierigkeit häufig darin, das richtige Maß zu finden", fasste Dagmar von Cramm die Herausforderungen in Bezug auf Ernährung zusammen. "Gerade Kindern und Jugendlichen ist es wichtig zu zeigen, dass ein ausgewogener Lebensstil Spaß machen kann. Genuss gehört dazu, wichtig ist die richtige Balance", ergänzte Heike Hauerken.

Mit welch kreativen Maßnahmen junge Menschen für Fitness begeistert werden können, zeigte sich in der anschließenden Siegerehrung. Von abendlichen Schwarzlicht-Turnieren über Ferien-Schwimm-Pässe bis zu gemeinschaftlichen Kochevents - Werders 100%-Partner nutzten den Wettbewerbszeitraum für vielseitige Aktivitäten, für die sie nun belohnt wurden.

Die Erst- bis Drittplatzierten in den Kategorien "Schulen", "Grundschulen/Kindergärten", "Vereine" und "soziale Einrichtungen" erhielten hochwertige Gutscheine für Sportartikel. In der Kategorie "Ausbildungsbetriebe" wurden ein Ausflug in den Hochseilgarten, ein Kochkurs sowie Eintrittskarten für WerderSports als Preise vergeben.

In diesem Jahr konnten folgende Partner die Jury mit ihren Beiträgen überzeugen:

Schulen Sek. I:
1. Michaelschule Papenburg
2. HRS/IGS Moormerland
3. Oberschule Uplengen

Grundschulen / Kindergärten:
1. GS Kirchweyhe
2. Kita am Hallacker
3. GS Rönnebeck

Vereine:
1. Buchholzer FC
2. VfL Löningen
3. SV Eiche Ostrhauderfehn

Soziale Einrichtungen:
1. Jugendvollzugsanstalt Hameln
2. Jugendtreff Blockdiek

Ausbildungsbetriebe:
1. ThyssenKrupp System Engineering GmbH
2. Werkstatt Bremen - Martinshof
3. Aus- und Fortbildungszentrum für den öffentlichen Dienst in Bremen

Alle Teilnehmer außerhalb der Podestplatzierungen durften sich als Auszeichnung für ihr Engagement über Sachpreise freuen.