Fischer besucht Wohnheim der Lebenshilfe Syke

Wurde zum Neujahrsempfang in Stuhr-Heiligenrode eingeladen: Werder-Präsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer.
WERDER BEWEGT
Freitag, 21.02.2014 // 14:08 Uhr

Klaus-Dieter Fischer, Werders Präsident und Geschäftsführer, folgte der Einladung eines Wohnheims der Lebenshilfe Syke in Stuhr-Heiligenrode. Der Grund: Der Neujahrsempfang ...

Klaus-Dieter Fischer, Werders Präsident und Geschäftsführer, folgte der Einladung eines Wohnheims der Lebenshilfe Syke in Stuhr-Heiligenrode. Der Grund: Der Neujahrsempfang des Wohnheims, in dem 30 geistig gehandicapte Menschen sehr selbstständig wohnen.

 Der Freizeitraum war bei der Ankunft Fischers neu in grün-weiß gestaltet, eine große Werder-Raute verzierte die Wand. Darüber hinaus begrüßten alle Bewohner inklusive der Heimleiterin Anja Abels begrüßten den Werder-Präsident passend in grün-weißer Kleidung.

Abels betonte dabei die Liebe der Bewohner zum Verein und die Freude über den Besuch. Klaus-Dieter Fischer bedankte sich für den herzlichen Empfang, betonte Werders Verantwortung für gehandicapte Menschen und übergab für jeden Bewohner ein Geschenk von Werder Bremen.

In dem Wohnheim hat jeder Bewohner sein eigenes Zimmer in drei individuell eingerichteten Häusern mit je gemeinsamer Küche und Wohnzimmer. In einem gemeinsamen Fernseh-und Freizeitraum werden an jedem Wochenende die Spiele des SV Werder Bremen auf Sky verfolgt. Allein mehr als 20 Bewohner sind Werder-Fans.