100% Werder-Partner: Fortbildung "325 Training"

Vertreter von Werders Partnerinstitutionen bekamen einen Einblick in das Konzept des "325 Trainings".
WERDER BEWEGT
Montag, 02.09.2013 // 12:28 Uhr

Am vergangenen Freitag nahmen 20 interessierte Lehrer und Trainer von Werders100% Partnerschulen und -vereinen an der Fortbildung "325 Training" teil. Im Rahmen einer Theorie- und Praxiseinheit ...

Am vergangenen Freitag nahmen 20 interessierte Lehrer und Trainer von Werders 100% Partnerschulen und -vereinen an der Fortbildung "325 Training" teil. Im Rahmen einer Theorie- und Praxiseinheit wurden die Teilnehmer über das soziale Projekt aus dem Bremer Stadtteil Osterholz (Postleitzahl: 28325) und dessen Inhalten und sportlichen Übungsformen informiert.

Am frühen Nachmittag ging es zunächst in die Halle, wo die beiden Übungsleiter des "325-Training"-Teams, Robert Stridde und Robert Scholl, Trainingsformen zeigten, die sie beim "Hood"-Training mit sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen durchführen. Der Themenschwerpunkt wurde auf die Disziplin "Ringen und Raufen" gelegt, wobei sich die Teilnehmer im "1 gegen 1"- Duell durchsetzen mussten, indem sie den Partner in eine Position bringen mussten, aus der er sich nicht mehr befreien konnte. Hierbei wiesen die beiden Referenten darauf hin, immer fair zu bleiben und die vorgegebenen Regeln, wie das gegenseitige Händeschütteln vor und nach einem Duell, einzuhalten.

Nach einer kurzen Kaffee-Pause ging es im VIP-Bereich des Weser-Stadions mit einer Theoriestunde weiter. Die Übungsleiter präsentierten die Inhalte und Zielsetzungen des Projekts "325-Training" und machten deutlich, dass sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen durch das kostenlose Angebot von Bewegungsaktivitäten neue Möglichkeiten gegeben werden. "Das oberste Ziel ist es, einen sozial angemessenen Umgang untereinander und gewaltfreie Konfliktlösungen zu lehren und soziale Nachteile auszugleichen", so die erfahrenen Coaches.

Insgesamt war die Veranstaltung geprägt von großem Interesse und einer Menge Spaß. Die Trainer und Lehrer waren beeindruckt von der Idee und der Angebotsvielfalt des Projektes.

Das CSR-Management des SV Werder bedankt sich bei den beiden Übungsleitern und wünscht dem Team des "325-Trainings" weiterhin viel Erfolg, damit die Kinder und Jugendlichen aus dem "Hood" auch in Zukunft von einem großen Angebot an Bewegungsaktivitäten profitieren können.

Weitere Informationen zum "325-Training" finden Sie auf der Facebook-Seite des Teams (https://www.facebook.com/325training) oder auf YouTube.

Jannik Schilling