"Ossis" laufen von Leer ins Weser-Stadion

Laufen für den guten Zweck! Der Werder-Fanclub "Ossis" legt an vier Tagen 150 Kilometer zurück.
WERDER BEWEGT
Freitag, 05.04.2013 // 17:33 Uhr

Für den Erfolg würden Werder-Fans sogar zu Fuß von Ostfriesland ins Weser-Stadion laufen. Dass das keine leere Worthülse ist, beweisen in diesen Tagen fünf Mitglieder des Werder-Fanclubs „Ossis", die am Mittwoch in Leer gestartet und unterwegs zum Schalke-Spiel sind. Am Freitagmorgen machten sie sich auf ihre 3. Etappe, die sie von Oldenburg über Hude nach Hoykenkamp bringt. Ein Erfolg ist schon garantiert, die Gruppe hat ihre Aktion mit einem Charity-Gedanken versehen und sammelt Spenden für die Werder Bremen Stiftung.

Stefan Jänicke, Manfred Kramer, Stefan Kramer, Sascha Jänicke und Heinz-Dieter Penning haben sich auf die 115 Kilometer lange Strecke mit den Etappenorten Apen - Oldenburg - Hoykenkamp - Bremen gemacht. Begleitet werden sie von Gerd Heyse auf dem Fahrrad. „Entstanden ist die Idee einst in einer Bierlaune bei einer Saison-Abschlussfahrt. Eher im Spaß wurde gesagt, dass man doch auch mal zu einem Spiel laufen könnte", sagt Jens Drieschner, stellvertretender Vorsitzender des Fanclub „Ossis". Die Laufleidenschaft einige Mitglieder hat dann zur Umsetzung des Plans geführt.

Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer freut sich über so viel Engagement im Zeichen der Werder-Raute. „Es ist klasse, wie aktiv viele Fanclubs sind. Die "Ossis" gehören dabei zu den ideenreichsten. Wir freuen uns schon, sie morgen im Weser-Stadion bei uns zu haben. Ich bin sicher, dass sie mit so einer Aktion den Fußball-Gott auf die richtige Seite ziehen", schmunzelt Fischer, der mindestens 1.000 Euro für die Werder Bremen Stiftung in Empfang nehmen darf. Allein 300 Euro hat der Fanclub selbst den Läufern als „Startgeld" mit auf die Reise gegeben. Der Rest kommt von Freunden und Förderern des Spendenlaufs. „Wir hoffen, dass unser Einsatz mit weiteren Spendengeldern belohnt wird", sagt „Ossis"-Gründer Manfred Kramer.

Gespendet werden kann auch weiterhin auf das Konto 61 04 85 93 00 des Werder-Fanclubs „Ossis" bei der OVB (BLZ 285 900 75). Verwendungszweck lautet „Spendenlauf Werder-Ossis".

Um nachhaltige Projekte finanziell unterstützen zu können, hat Werder Bremen 2009 eine eigene Stiftung gegründet. Gefördert werden ausgewählte Projekte im sozialen, sportlichen und pädagogischen Bereich (zum Beispiel Benefizturniere, Anti-Rassismus-Kampagnen, Ausbildungshilfen oder Aktionen zur Unterstützung von Menschen mit einer Behinderung). „Wir wollen mit unserem Spendenlauf auch die Aufmerksamkeit auf diese tolle Stiftung lenken", sagt Manfred Kramer.

Klaus Dieter Fischer freut sich und drück seienrseits fest die Daumen, dass die "Ossis", am Samstag als Belohnung ein tolles Spiel sehen. „Die drei Punkte wären doch die beste Regenerationseinheit für die Läufer der "Ossis"." Manfred Kramer stimmt zu, sagte aber auch: „Zurück nach Leer fahren wir auf jedem Fall mit dem Auto!"

Von Michael Rudolph

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal