Miteinander statt Gegeneinander: "Knappenkids" besuchen Werder Kids-Club

Die Kids-Clubs von Werder und Schalke trafen sich in Bremen zu einer Gemeinschaftsaktion.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 10.04.2013 // 16:26 Uhr

Am Vormittag trafen die "Knappenkids" in Bremen ein und wurden von Werders Kids-Club-Leiterin Nadja Pilzweger herzlich in Empfang genommen. Die Werderanerin führte die Gruppe auf das Trainingsgelände in der Pauliner Marsch, wo bereits die grün-weißen Kids-Club Mitglieder warteten. Zur Einstimmung auf das große Spiel am Nachmittag schnappten sich die fußballbegeisterten Kinder die Bälle und kickten drauflos. Während die Rivalität am Anfang noch im Vordergrund stand, wurden später die Gruppen gemischt. Hauptsache man hatte gemeinsam Spaß - da war es egal, für welchen Verein das Herz schlägt.

Werder Bremen gegen Schalke 04 - das Duell der beiden Clubs hat Tradition und nicht selten auch Brisanz. Dass es dabei aber durchaus sehr freundschaftlich und harmonisch zugehen kann, haben am 28. Spieltag die Nachwuchsfans beider Lager bewiesen. Im Vorfeld des Spiels trafen sich 20 Kinder des Werder Bremen Kids-Clubs mit 30 jungen Fans aus Gelsenkirchen, um gemeinsam zu kicken und die Begegnung der Profis im Weser-Stadion live zu erleben.

Zum Abschluss und als Highlight des Tages gingen beide Kids-Clubs gemeinsam ins Bremer Weser-Stadion, um sich die Partie ihrer großen Idole anzuschauen und ihre Lieblingsklubs lautstark anzufeuern. Am Ende setzte sich Schalke 04 mit 2:0 durch, was besonders im Fanlager der "Knappenkids" für große Freude sorgte. Doch Werders Kids-Club Mitglieder zeigten sich als faire Verlierer und ließen es sich nicht nehmen, ihre neu gewonnenen Freunde zurück zum Bus zu begleiten. Dort ernteten sie für ihre Gastfreundschaft einen großen Applaus.

"Es ist toll, mit welcher Herzlichkeit man hier in Bremen aufgenommen wird. Das ist etwas wirklich besonders und ich kann nur Danke sagen", fasste "Knappenkids"-Leiterin Stefanie Thiele den gelungenen Tag zusammen.