Realschule Lohne erlebt integrativen Werder-Tag

Beim gemeinsamen Training mit dem Handicap-Team der Grün-Weißen hatten die Lohner sichtlich Spaß.
WERDER BEWEGT
Montag, 17.06.2013 // 13:16 Uhr

Bei diesem Projekt, welches 2003 an den Start ging, sind Schüler der 10. Klassen jeweils eine Woche lang in verschiedenen sozialen Einrichtungen tätig, um sich auf reale Art und Weise mit oft verdrängten Themen wie Krankheit, Alter, Behinderung oder Tod auseinanderzusetzen.

Um 12:45 Uhr stiegen am vergangenen Donnerstag 40 gut gelaunte Gäste aus Lohne am Weser-Stadion aus dem Bus. Grund für den Besuch war eine Einladung von Werders Präsidenten Klaus-Dieter Fischer, der als Schirmherr für die von der Realschule Lohne ins Leben gerufene Aktion "Fokus Mensch" fungiert.

Zunächst stärkte sich die bunt gemischte Gruppe aus Schülern und Lehrern der Realschule Lohne sowie Betreuern und Bewohnern der an der Aktion beteiligten Institutionen mit einem leckeren Mittagessen im "Evergreen", dem Restaurant im Weser-Stadion, bevor es auf eine knapp 90-minütige Stadionführung ging. Nachdem auch das WUSEUM ausführlich unter die Lupe genommen wurde, machte die muntere Meute noch einen kleinen Abstecher in den Fanshop. Dann endlich ging es zum lang ersehnten Handicap-Training.

Unter der Leitung von Michael Arends und Linda Krevert wurde zusammen mit Werders Handicap-Team gerannt, gelacht und gekickt. Da machte es auch nichts aus, dass es zum Ende des Tages noch einmal ordentlich regnete, denn wo man auch hinsah, man blickte in strahlende Gesichter. Dementsprechend war auch das obligatorische Gruppenfoto kein Problem. Nachdem noch jeder Gast ein kleines Präsent erhalten hatte, machte sich die Reisegruppe müde, nass und glücklich wieder auf den Weg ins heimische Lohne, wo sicherlich noch lange über den Tag bei Werder Bremen geredet wird.


Charlotte Schumacher