60plus-Jahresauftakt mit bewährten Veranstaltungen

Das Frühstücksbowling erfreut sich bei Werders 60plus-Mitgliedern großer Beliebtheit.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 07.03.2013 // 17:39 Uhr

Zu Beginn besuchten 30 Mitglieder das Weser-Kurier Druckhaus. Neben einer Besichtigung des kompletten Gebäudes hatten die Teilnehmer dabei auch die Möglichkeit, hautnah bei einem Zeitungsdruck dabei zu sein.

Für Werders 60plusler startete das Jahr 2013 mit bereits bekannten Veranstaltungen, die im letzten Jahr sehr gut angenommen und daher erneut ins Programm aufgenommen wurden.

Das letzte Januar-Wochenende stand ganz im Zeichen der Musik. Sowohl am Freitag als auch am Samstag besuchten jeweils 40 60plusler die Musikschau der Nationen in der Bremer ÖVB-Arena. Nach einer spannenden Backstage-Führung lauschten alle Teilnehmer den Klängen von Europas größtem Blasmusikfestival.

Die weitere Veranstaltung im Januar war vor allem ein Genuss für die Gaumen der Teilnehmer. Im Rahmen eines dreistündigen Schokoladenseminars führte der Chefpatissier Peter Hauptmeier die 60plusler in die vielfältige Welt der Schokolade ein. Am Ende der Veranstaltung konnte jeder Teilnehmer seine eigenen Pralinen herstellen und diese natürlich auch probieren.

Der Februar startete mit dem bereits seit mehreren Jahren traditionellen Besuch des Mercedes-Benz-Werkes in Bremen. Die Teilnehmer lernten die mehr als 70 Jahre alte Geschichte der Marke kennen, fuhren durch die großen Produktionshallen des Werkes und beobachteten hautnah den Rohbau der Karosserie sowie die Endmontage der Fahrzeuge. Neben dem Werk des Autoherstellers lernten die 60plusler im Februar auch das Funkhaus von Radio Bremen kennen. Auf Grund der sehr hohen Nachfrage ist dieser Besuch auch im Jahr 2013 wieder ein fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders. Den Teilnehmern wurden die vielfältigen Arbeitsbereiche beim Radio vorgestellt und sie konnten exklusiv bei der Produktion einer Radiosendung dabei sein.

Des Weiteren standen im Februar zwei spannende Museumsbesuche auf dem Programm. Zunächst besuchten die 60plusler die Sonderausstellung "Abenteurer, Entdecker, Forscher" im Überseemuseum und lernten bei einem Rundgang durch die Ausstellung, wie weltberühmte Persönlichkeiten wie James Cook und Vasco da Gama lebten. Während des Rundgangs erzählten drei "Weggefährten" der größten Abenteurer die ein oder andere lustige Anekdote aus deren Leben. Im Fabrikmuseum auf dem Gelände der Nordwolle Delmenhorst wurde den 60plus-Mitgliedern die Welt der Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei vorgestellt. Sie erfuhren, wie es in Delmenhorst früher aussah und welch große Bedeutung der Standort für die Region darstellte.

Das Highlight des Veranstaltungskalenders im Februar war das Frühstücksbowling im "Strikee's". Nachdem sich alle Teilnehmer - knapp 60 - am reichhaltigen Buffet gestärkt hatten, wurden die Bowlingkugeln über die Bahnen geworfen bis kein Pin mehr stand. Aufgrund der großen Nachfrage wird über ein regelmäßiges Bowling-Angebot nachgedacht.

Ebenso abwechslungsreich wie zum Jahresbeginn geht es auch in kommenden Monaten fürs Werders 60plus-Mitglieder weiter. So lernen sie im März unter anderem Interessantes über Zivilcourage, lassen die Spielkarten bei einem Spielenachmittag fliegen und werden in den Humor einer plattdeutschen Komödie eingeweiht.


Maximilian Roeren