60plus spielt Boule-Turnier mit TURA Bremen

Alle Teilnehmer hatten großen Spaß am gemeinschaftlichen Boulespiel.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 10.04.2013 // 16:35 Uhr

In kleinen Gruppen wurden auf dem Bouleplatz direkt neben dem Weser-Stadion in zwei Spieldurchgängen jeweils vier Partien ausgetragen. Dabei stand selbstverständlich weniger der Konkurrenzgedanke im Vordergrund als vielmehr der Spaß am Spiel und der daraus resultierende Lerneffekt. Voller Elan verfolgten alle Teilnehmer das Ziel, ihre Kugeln möglichst nah an das sogenannte "Schweinchen" zu platzieren.

Seit fünf Jahren spielt eine Gruppe aus den Reihen von Werders Projekt 60plus eifrig jeden Montag Boule. Obwohl der Spaß dabei im Vordergrund steht, darf natürlich auch der ein oder andere kleine Wettkampf nicht fehlen. Während die Werderaner bisher interne Turniere organisierten, stand Anfang April eine gemeinsame Veranstaltung mit TURA Bremen auf dem Programm.

Vor lauter knappen Entscheidungen und guter Stimmung wurde versäumt, die Spielergebnisse zu dokumentieren. Doch darauf kam es keinem an. Die Zeit verging wie im Fluge - einige konnten auch nach zwei Stunden noch kein Ende finden.

"Es war eine gelungene Veranstaltung und der Gegenbesuch ist bereits in Planung", freute sich Peter Sztuka, über den der Kontakt zu den Gröpelinger Sportsfreunden zustande gekommen war.