Fußballturnier zum Auftakt der "Bremer Herztage"

Das siegreiche Team "Die Überflieger" mit Klaus-Dieter Fischer (re.) und Prof. Dr. Rainer Hambrecht (2. v.re.). Foto: Tjark Worthmann
WERDER BEWEGT
Dienstag, 15.05.2012 // 10:20 Uhr

Zum Auftakt der diesjährigen "Bremer Herztage" veranstaltete die Stiftung Bremer Herzen in Kooperation mit dem SV Werder Bremen am Freitag ein Fußballturnier ...

Zum Auftakt der diesjährigen "Bremer Herztage" veranstaltete die Stiftung Bremer Herzen in Kooperation mit dem SV Werder Bremen am Freitag ein Fußballturnier. Der Wettbewerb, an dem sich auch Werders U23 beteiligte, setzte ein Zeichen, wie wichtig aktiver Sport zur Prävention von Herzkreislauferkrankungen ist.

Neben dem U23-Team der Grün-Weißen nahmen vier Mannschaften aus der Mittel- und Oberstufe des Gymnasiums Obervieland am Turnier teil. Auf Platz 13 in der Pauliner Marsch spielten sie auf Kleinfeld im Modus „Jeder gegen jeden" den Sieg aus. Am Ende konnte sich das Team von Thomas Wolter durchsetzen. Als Gastgeber verzichteten die Werderaner jedoch auf den Sieg und überließen ihn dem zweitplatzierten Team "Die Überflieger" aus Obervieland.

Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer, Kuratoriumsmitglied der Stiftung Bremer Herzen, und Prof. Dr. Rainer Hambrecht, Vorsitzender der Stiftung Bremer Herzen, gratulierten den Schülerinnen und Schülern persönlich und überreichten ihnen im Rahmen einer Siegerehrung den Siegerpokal. Zudem erhielten alle Teilnehmer einen Werder-Wimpel.

Die "Bremer Herztage" wurden am Samstag mit einem Aktionstag in der Bremer Bürgerschaft weitergeführt. Neben Fachvorträgen und einer Kochpräsentation wurden den interessierten Besuchern auch kostenlose Kardio-Checks und Infostände geboten. Als Vertreter des Auftakt-Fußballballturniers stattete Lukas Fröde der Veranstaltung einen Besuch ab. Der Schüler geht nicht nur auf das Gymnasium Obervieland und gehörte zum siegreichen Team "Die Überflieger", er spielt auch in Werders U17.