Werderfreunde Emsland Süd spenden 3.000 Euro

Klaus-Dieter Fischer freut sich über die Spendenfreude des Werder-Fanclubs aus dem Emsland.
WERDER BEWEGT
Montag, 26.03.2012 // 14:38 Uhr

WERDER BEWEGT - LEBENSLANG lautet Werders neue CSR-Marke, die Klaus-Dieter Fischer, Geschäftsführer der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA und Präsident des SV "Werder" von 1899 e.V., während ...

WERDER BEWEGT - LEBENSLANG lautet Werders neue CSR-Marke, die Klaus-Dieter Fischer, Geschäftsführer der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA und Präsident des SV "Werder" von 1899 e.V., während seines Gastvortrags in den Behindertenwerkstätten des Christophoruswerks in Lingen präsentierte. Anlass seines Besuchs war eine Spendenübergabe des Werder-Fanclubs "Werderfreunde Emsland Süd" in Höhe von 3.000 Euro.

"SV Werder steht nicht nur für Sport-Verein, sondern auch für Soziale Verantwortung", unterstrich Klaus-Dieter Fischer in seiner Rede. Eine wichtige Säule des vorgestellten Projekts ist der Punkt "Lebenslang hilfsbereit". Der SV Werder Bremen beteiligt sich an der finanziellen Förderung des Sports, der Bildung und Erziehung, der Völkerverständigung, der Gewaltprävention und von gemeinnützigen Zwecken. Der SV Werder Bremen möchte auf diesem Wege "Danke" sagen. "Dazu passt es wunderbar ins Bild, dass viele unserer 600 Fanclubs dieses Programm bereits verinnerlicht haben", so Fischer.

Der in Gersten ansässige Fanclub "Werderfreunde Emsland Süd" spendete im Rahmen dieser Veranstaltung 3.000 EUR an die Behindertenwerkstätten des Christophoruswerks in Lingen. Zur Herkunft der stolzen Summe erklärte Fanclubpräsident Ingo Lüttecke: "Im Jahr 2010 wurde bei Werder Bremen erstmals der Fanclub des Jahres auserkoren. Gewinner waren aufgrund des großen sozialen Engagements die Werderfreunde Emsland Süd". Ingo Lüttecke erklärte außerdem, dass als Hauptpreis 100 Freikarten für ein Bundesligaspiel zur Verfügung standen. "Diese Eintrittskarten haben wir zum Normalpreis an die Mitglieder weitergegeben. Die daraus entstandenen Einnahmen kommen nun den Behindertenwerkstätten des Christophoruswerks zu Gute."

Bernd Schulze, verantwortlich in der Werkstatt für den Berufsbildungsbereich, bedankte sich bei den Werderfans für Ihr Engagement. Das Geld soll im Schwerstbehindertenbereich für therapeutische Hilfsmittel verwendet werden. Im Anschluss der offiziellen Scheckübergabe führte Bernd Schulze die anwesenden Gäste durch die Werkstatt. Bestandteil der Anlage ist u.a. die Schleifenwerkstatt. Hier werden Schleifen, Schärpen, Festabzeichen, Start- und Wagennummern für den Turnier-Pferdesport und Kleintiervereine produziert. Eine besondere Schleife in den Farben grün-weiß überreichte Bernd Schulze an Klaus-Dieter Fischer. Dieser bedankte sich bei Bernd Schulze und den Fanclubmitgliedern und überraschte alle anwesenden Gästen mit weiteren 100 Freikarten für eine gemeinsame Fahrt zu einem Bundesligaheimspiel des SV Werder Bremen.

Weitere Informationen und Fotos dieser Veranstaltung können auf der Internetseite des Fanclubs www.werderfreunde.de nachgelesen werden.