Werder und Partnerschule kicken für den guten Zweck

Freundschaftlich ging es beim Benefizspiel in Hameln zu.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 14.06.2012 // 15:17 Uhr

Pünktlich zum Anpfiff spielte Petrus den rund 700 Zuschauern und den Spielern auf dem Platz einen kurzen Streich in Form eines Regenschauers. Dieser tat der guten Stimmung im Weserberglandstadion jedoch keinen Abbruch, denn der entstandene Regenbogen und das gute und faire Spiel entschädigten um ein Vielfaches für die nassen Füße. Was sich dort auf dem Spielfeld abspielte, hätte so wohl niemand erwartet. Die Schülermannschaft hielt gegen den Bundesliganachwuchs beachtlich mit und so dauerte es bis zur 38. Minute bis Werder das erste Tor erzielen konnte. Nach dem 2:0 Pausenstand endete die Partie am Ende mit einem versöhnlichen 5:1 aus Sicht der Bremer Nachwuchsmannschaft.

Zu einem Benefizspiel versammelten sich am 8. Juni Schüler des Viktoria-Luise-Gymnasiums Hameln und Spieler der U18-Mannschaft von Werder Bremen.

Das Ergebnis war an diesem Abend allerdings ausnahmsweise nebensächlich, denn es ging um den guten Zweck. Die Einnahmen aus Eintrittsgeldern, Speisen- und Getränkeverkauf gehen an die Hamelner Partnerschule in Burkina Faso.

Auch bei dieser Veranstaltung war Werder mit seiner CSR-Marke WERDER BEWEGT - LEBENSLANG mit einer Torwand und einem Infostand vertreten und konnte so vielen Kindern mit den gewonnenen Trikots, Jahrbüchern und Fahnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.


Charlotte Schumacher