Tagesausflug Dörverden: 60plus bei den Wölfen

Werders 60plus-Mitglieder informierten sich im Wolfcenter über die Lebensweise der Tiere.
WERDER BEWEGT
Freitag, 28.10.2011 // 13:51 Uhr

Eine Premiere feierten Werders 60pluser als sie sich am 26.10.2011 nach Dörverden aufmachten. Erstmals wurde im Rahmen eines Tagesausflugs von Werders Junggebliebenen das im April 2010 eröffnete ...

Eine Premiere feierten Werders 60pluser als sie sich am 26.10.2011 nach Dörverden aufmachten. Erstmals wurde im Rahmen eines Tagesausflugs von Werders Junggebliebenen das im April 2010 eröffnete Wolfcenter besucht.

Erster Programmpunkt war eine Führung über das 5,4 Hektar große Areal. Dabei konnte einer Fütterung der handaufgezogenen Wölfe beigewohnt werden. Da Wölfe von Natur aus scheu gegenüber Menschen sind, wurde seit April 2010 eine sechsköpfige Geschwistergruppe unter tierärztlicher Aufsicht mit der Flasche großgezogen. So haben die Besucher die Möglichkeit, Wölfe von Nahem zu beobachten und müssen sie nicht nur zwischen Gestrüpp und Büschen suchen.

Natürlich wurden auch alle anderen Gehege angesteuert. Das Wolfcenter umfasst noch ein weiteres Wolfsgehege, ein Wolfshundgehege, ein Schafsgehege und ein Ziegengehege.

Anschließend stärkten sich die Grün-Weißen im Restaurant "Wolfsrevier", bevor jeder für sich die vom Universum Bremen entworfene Multimedia Ausstellung zum Thema Wolf und seine Beute erkunden konnte.

Kurz vor der abschließenden Kaffee- und Kuchenrunde stand ein weiteres Highlight auf dem Programm. Die Fütterung der zweiten Wolfsgruppe lockte auch die scheuen, mit dem Menschen weniger vertrauten Wölfe aus ihren Verstecken.

Und so waren sich alle 60pluser einig, dass nach der geplanten Erweiterung des Wolfcenters Dörverdens die Wölfe wieder besucht werden müssen.


Linus Sandmann