Partnerverein aus Leer erlebt Werder hautnah

U19-Coach Mirko Votava (re.) gab den Jugendlichen aus Leer eine Trainingseinheit.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 28.04.2011 // 18:07 Uhr

Die Nachwuchsspieler aus Leer/Ostfriesland waren früh angereist, um verschiedene Einblicke in die Trainingsarbeit der Grün-Weißen werfen zu können. Als die Mannschaft dann selbst aktiv werden durfte, standen unter der Leitung von Mirko Votava vielseitige Bewegungsübungen mit Ball und taktische Formationen auf der Tagesordnung. Hoch motiviert absolvierten die Spieler, die aktuell in der Kreisliga Leer auf dem 5. Tabellenplatz stehen, die verschiedenen Übungen.

Ein Partner von Werder Bremen zu sein bedeutet weit mehr als nur zuschauen zu dürfen. Diese Erfahrung machte gestern die A-Jugend des 100%-Partnervereins SV Frisia Loga, die am Mittwoch, den 27. April, zunächst eine Trainingseinheit bei Werders U19-Coach Mirko Votava absolvieren durfte und anschließend bei einer Stadionführung einen Blick hinter die Kulissen des Weser-Stadions werfen konnte.

Anschließend versammelte sich die Gruppe zu einer Stadionführung durch das Weser-Stadion. In einem rund 60-minütigen Rundgang erkundeten sie die verschiedenen Bereiche des modernisierten Weser-Stadions und staunten über die sorgsam gepflegte Rasenfläche. Ganz unbekannt ist den Vertretern des SV Frisia Loga die Platzpflege für Werder Bremen aber nicht: Seit einigen Jahren absolvieren die Werder-Profis im Anschluss an ihr jährliches Sommer-Trainingslager auf Norderney ein Testspiel auf der Sportanlage in Leer-Loga.

So waren am Ende alle Beteiligten durch den bewegungsreichen Tag rund um das Weser-Stadion um viele interessante Erfahrungen reicher. Als Partner von Werder Bremen ist man immer hautnah dabei - wie die Spieler aus Leer, die sich einen Tag lang als Teil der Werder-Familie fühlen durften.

 

Heiko Lütkehus