U 23 in Cloppenburg erst im Finale gestoppt

Martin Harnik freut sich mit seinen Teamkollegen über einen seiner zwei Treffer im Halbfinale gegen den FC Bayern München.
U23
Samstag, 14.01.2006 // 02:08 Uhr

Fast wäre es für Werders U 23-Junioren ein perfekter Start ins neue Jahr gewesen. Beim Hallenturnier des BV Cloppenburg um den "Urlaubsbörse-Cup" konnte die Mannschaft vom Trainergespann Thomas Wolter und Frank Bender erst im Finale gestoppt werden. Mit 0:2 mussten sich die Bremer im spannenden Endspiel der U 21 von Slavia Prag geschlagen geben. Trainer Thomas Wolter zeigte sich zufrieden: "Das war ein erstklassiges Turnier. Die Zuschauer haben bis zum Schluss unterhaltsame Spiele gesehen. Das Finale haben wir etwas unglücklich verloren. Wir waren nicht die schlechtere Mannschaft, wir haben nur nicht unsere Chancen genutzt."

 

Umso treffsicherer zeigte sich Werder dagegen gleich zu Beginn der Gruppenspiele. Zum Auftakt fegten die Grün-Weißen die Stadtauswahl von Cloppenburg in der 15minütgen Spielzeit mit 8:0 vom Platz – der höchste Sieg des gesamten Turniers. Bester Torschütze beim Torreigen: Neuzugang Martin Harnik, der gleich dreimal den Ball über die Linie drückte. "Das war ein sehr guter Einstand für ihn. Martin hat trotz der harten Trainingstage gezeigt, was in ihm steckt", lobte Thomas Wolter den Angreifer, der am Ende des Turniers auf insgesamt fünf Treffer verweisen konnte.

 

Eine wesentlich härtere Aufgabe wartete im zweiten Gruppenspiel auf die Bremer, und für Werder-Spieler Victor Pekrul eine ganz besondere dazu. Denn mit dem BV Cloppenburg traf der Abwehrspieler auf seinen ehemaligen Verein. Dementsprechend engagiert ging der 23-Jährige auch in die Partie, in der er mit dem Treffer zum 1:0 für seine Mühen belohnt wurde. Leider reichte es am Ende dennoch nur zu einem 1:1-Unentschieden.

 

Da bereits vor dem letzten Spiel der Vorrunde feststand, dass Werder und die U 21 von Slavia Prag aus der Gruppe A ins Halbfinale einziehen werden, ging es gegen die Tschechen nur noch um den Gruppensieg. Und den ließ Werder sich nicht nehmen. Mit 4:2 behielt die U 23 über die Reserve von Slavia die Oberhand.

 

Klarer Sieg gegen den FC Bayern München

 

Zu einer Neuauflage kam es im Halbfinale, in dem die Werderaner wie im Vorjahr auf die zweite Mannschaft des FC Bayern München trafen. In einem hochklassigen Nord-Süd-Duell gewannen die Bremer durch ein Tor von Victor Pekrul und einen Doppelpack von Martin Harnik verdient mit 3:0. Hervorzuheben ist dabei vor allem die starke Vorstellung von U 19-Keeper Christopher Möllering, der seinem Kollegen Maximilian Sachse in nichts nachstand. Er 18-Jährige brachte die Mannschaft um Thorsten Fink & Co mit zahlreichen Paraden zur Verzweiflung. "Letztes Jahr haben wir mit 0:1 verloren, dieses mal gewonnen. Die Revanche ist uns geglückt", freute sich Wolter nach dem Erreichen des Endspiels.

 

Dort musste Werder erneut gegen Slavia Prag ran. Die Tschechen hatten sich durch einen knappen 1:0-Erfolg über den SV Wilhelmshaven für das Finale qualifiziert. Wie bereits in der Vorrunde entwickelte sich ein ansehnliches Spielchen, das vor allem durch die technische Qualität beider Teams glänzte. Trotz guter Möglichkeiten für Werder lag das glücklichere Ende dieses Mal bei Prag. Mit 2:0 setzten sich die Rot-Weißen gegen Bremen durch. Den dritten Platz sicherte sich der FC Bayern München, der den SV Wilhelmshaven im kleinen Finale mit 3:1 besiegte.

 

Für Werder spielten: Sachse, Möllering – Harnik (5 Tore), Brückner (3), Theuerkauf (2), Pekrul (2), Wittke (2), Artmann (1), Ibelherr (1), Banecki

 

Norman Ibenthal

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Vorrunde:

VfB Oldenburg – FC Bayern München II 0:3

Slavia Prag U 21 – BV Cloppenburg 1:1

SV Wilhelmshaven – SV Meppen 3:2

Werder Bremen U 23 – Stadtauswahl Cloppenburg 8:0 (Tore: Harnik 3, Wittke 2, Brückner, Theuerkauf, Ibelherr)

 

FC Bayern München II – SV Wilhelmshaven 0:1

Stadtauswahl Cloppenburg – Slavia Prag U 21 1:4

SV Meppen – VfB Oldenburg 2:4

Werder Bremen U 23 – BV Cloppenburg 1:1 (Tor: Pekrul)

 

FC Bayern München II – SV Meppen 5:1

Stadtauswahl Cloppenburg – BV Cloppenburg 1:1

VfB Oldenburg – SV Wilhelmshaven 2:2

Slavia Prag U 21 – Werder Bremen U 23 2:4 (Tore: Brückner (2), Theuerkauf, Artmann)

 

Endstand Gruppe A:

1. Werder Bremen U 23, 7 Punkte, 13:3 Tore

2. Slavia Prag U 21, 4 Punkte, 7:6 Tore

3. BV Cloppenburg, 3 Punkte, 3:3 Tore

4. Stadtauswahl Cloppenburg, 1 Punkt, 2:13 Tore

 

Endstand Gruppe B:

1. SV Wilhelmshaven, 7 Punkte, 6:4 Tore

2. FC Bayern München II, 6 Punkte, 8:2 Tore

3. VfB Oldenburg, 4 Punkte, 6:7 Tore

4. SV Meppen, 0 Punkte, 5:12 Tore

 

Halbfinale:

Werder Bremen U 23 – FC Bayern München II 3:0 (Tore: Harnik 2, Pekrul)

SV Wilhelmshaven – Slavia Prag U 21 0:1

 

Spiel um Platz 3:

FC Bayern München – SV Wilhelmshaven 3:1

 

Endspiel:

Werder Bremen U 23 – Slavia Prag U 21 0:2