Nicolas Feldhahn schießt Werders U 23 zum Sieg

Die Null steht in der Defensive: Timo Perthel und Kapitän Sandro Stallbaum ließen hinten nichts anbrennen.
U23
Sonntag, 21.03.2010 // 16:57 Uhr

Zufrieden war Werders U 23-Coach Thomas Wolter nach dem Schlusspfiff nicht. „Mit dem heute Gezeigten konnten wir fußballerisch nicht an die Auftritte der letzten Wochen anknüpfen.

Zufrieden war Werders U 23-Coach Thomas Wolter nach dem Schlusspfiff nicht. „Mit dem heute Gezeigten konnten wir fußballerisch nicht an die Auftritte der letzten Wochen anknüpfen. Daher bin ich auch insgesamt nicht zufrieden, mit dem Ergebnis natürlich schon“, sagte der 46-Jährige nach dem 1:0-Erfolg am Sonntagnachmittag bei der SpVgg Unterhaching.

 

Nur einmal hätte sein Team in den 90 Minuten Fußball gespielt. „Und das war beim Tor“, erklärte Wolter. Mitte der zweiten Halbzeit kam der Ball über Timo Perthel und Marko Futacs zu Nicolas Feldhahn. Durch einen anschließenden Doppelpass mit Kevin Artmann überlief er die SpVgg-Abwehr und schob freistehend von Keeper Darius Kampa zum umjubelten Siegtreffer ein (70.). „Da habe ich wohl zum ersten Mal die richtige Entscheidung vor dem Tor getroffen“, freute sich der Torschütze, der in der Vergangenheit schon die eine oder andere Möglichkeit gerne mal liegen ließ.

 

Dass er seinen ehemaligen Verein durch sein Tor noch tiefer in den Abstiegskampf schoss, schmälerte seine Freude nicht: „Es geht erst einmal nur um uns. Wichtig ist, dass wir die Punkte holen. Schön, dass ich heute dazu beitragen konnte“, so Nicolas Feldhahn, dessen Fazit über die Begegnung ebenfalls eher ernüchternd ausfällt: „Wir haben heute einen großen Rotz zusammengespielt. Aber wir haben gekämpft und die Null gehalten.“

 

Von Beginn an sahen die 2.350 Zuschauer im Generali-Sportpark ein Drittliga-Spiel auf schwachem Niveau. Man merkte deutlich, dass auf beiden Seiten wichtige Akteure fehlten. Fehlpässe, Abstimmungsfehler, Kampf und Krampf bestimmten die Begegnung, in der Werder bereits in der ersten Hälfte die besseren Möglichkeiten verzeichnete. Nach rund einer Viertelstunde setzte sich Marko Futacs stark auf der linken Seite durch, drang in den 16er ein, sein Schuss ging jedoch knapp am langen Pfosten vorbei (14.). Gegen Ende der ersten 45 Minuten wurde es noch brenzliger für die SpVgg: Einen wuchtigen Schuss von Tobias Kempe hielt Kampa noch recht sicher (40.), wenig später hatte er deutlich mehr Mühe: Einen langen Ball von Dominik Schmidt nahm Marko Futacs im Lauf mit der Brust mit und zog sofort ab, Kampa riss jedoch noch die Fäuste hoch (42.). Auf der Gegenseite hatte nach einem Fehler im Spielaufbau Christian Hain die Führung auf dem Fuß, scheiterte jedoch an Schlussmann Felix Wiedwald (44.).

 

Auch im zweiten Durchgang änderte sich bis zum Führungstor durch Feldhahn nicht viel am Spielgeschehen. Anschließend ging es jedoch etwas rasanter zu. Unterhaching drängte zwar auf den Ausgleich, die Hausherren präsentierten sich jedoch zu ideenlos und Werders Abwehr um die starken Innenverteidiger Dominik Schmidt und Sandro Stallbaum ließ zudem auch kaum etwas zu. Die besseren Möglichkeiten hatte somit weiterhin Werder. Nur wenige Minuten nach dem 1:0 hätte Marko Futacs mit einem Drehschuss nach weitem Gerdes-Einwurf auf 2:0 erhöhen können, scheiterte jedoch erneut an Kampa (74.). Und auch Lennart Thy fand nach Zuspiel von Nicolas Feldhahn kein Mittel gegen den SpVgg-Schlussmann (85.).

 

Durch den Sieg schob sich Werder auf den elften Tabellenplatz vor, der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt fünf Punkte. Bereits am kommenden Mittwoch, 24.03.2010, sind die Grün-Weißen erneut im Einsatz. Um 18 Uhr muss Werders U 23 im Nachholer des 24. Spieltages bei Wacker Burghausen antreten.

 

aus Unterhaching berichtet: Norman Ibenthal

 

SpVgg Unterhaching: Kampa - Schwabl, Susak, Hain (45. Brysch), Ziegler – Grech, Mitterhuber (60. T. Schulz), Balkan, Mützel - Schweinsteiger (68. Rathgeber), Steegmann

 

Werder Bremen: Wiedwald - Schiller (60. Gerdes), Schmidt, Stallbaum, Perthel – Ronneburg, Feldhahn, Artmann (77. Zengin), Kempe - Menga (58. Thy), Futacs

 

Tor: 0:1 Feldhahn (70.)

 

Gelbe Karten: Mützel (Unterhaching) - Schiller, Schmidt, Feldhahn, Futacs (alle Werder)

 

Gelb-Rote Karte: Schwabl (90. Unterhaching)

 

Schiedsrichter: Tobias Stieler (Obertshausen)

 

Generali-Sportpark: 2.350 Zuschauer