Erstmals gegen den KSC

Der Vorbericht zum Karlsruhe-Spiel

Im Januar testeten die Profis gegen den KSC. Mit dabei gewesen: Johannes Eggestein (Archivfoto: nordphoto).
U23
Mittwoch, 02.08.2017 // 06:47 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Drei Tage nach dem Spiel bei den Würzburger Kickers trifft Werders U 23 am Mittwoch, 02.08.2017, auf den zweiten Absteiger der letzten Zweitliga-Saison. Erstmals kommt es dann zum Duell mit dem Karlsruher SC. Anstoß der Begegnung ist um 19 Uhr (ab Anpfiff im Twitter-Ticker und bei Telekom Sport). WERDER.DE hat die Infos der Begegnung zusammengetragen.

Der Gegner - Karlsruher SC

"Verwunderlich" - so bezeichnete KSC-Trainer Marc-Patrick Meister auf der Karlsruher Pressekonferenz am Montagmittag die Zeitpunkte, in denen sein Team derzeit Gegentore bekäme. Fünf an der Zahl sind es bislang. Am 1. Spieltag lagen die hoch gehandelten Karlsruher bereits zur Pause mit 0:2 gegen Osnabrück zurück. In Unterhaching kassierte der KSC in der Schlussminute den Knock-Out. "Wir wollen jetzt anfangen zu verteidigen", formulierte Meister etwas überspitzt. "Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, gut verteidigen zu wollen." Mit einer "verbesserten Ballsicherheit" und einem "verbesserten Positionsspiel" will der Sportclub am Mittwochabend in Bremen agieren. 

Mut machen kann dem KSC da vor allem die Offensive. Neuzugang und Rückkehrer Anton Fink, Rekordtorschütze der 3. Liga, verwandelte gegen Osnabrück den Foulelfmeter zum 2:2 und sicherte seinem Team immerhin einen Punkt. Auch gegen Unterhaching konnte der erfahrene Drittliga-Stürmer treffen. Zusammen mit Dominik Stroh-Engel, der sich 2014 die Torjägerkanone sicherte, bildet er ein schlagkräftiges Sturmduo.

Florian Kohfeldt: "Der Karlsruher SC ist ein Traditionsverein in Deutschland und zählt zu den absoluten Aufstiegsfavoriten der 3. Liga. Das zeigt allein die Qualität, die der KSC in der Offensive aufzuweisen hat. Wir wollen ihnen am Mittwochabend jedoch alles abverlangen."

Dennis Rosin: "Es wird ein intensives Spiel, in dem Karlsruhe uns alles abverlangen wird. Wir müssen zu 100 Prozent fokussiert in die Partie gehen und versuchen, unser Spiel durchzubringen. Nach unserem positiven Saisonstart wollen wir auch morgen wieder zeigen, dass wir nicht zu unterschätzen sind und alles reinhauen werden, um die drei Punkte bei uns zu behalten."

Statistiken rund ums Spiel

Tabelle im Vergleich

3. Werder U 23 / 2 Spiele / 1 Sieg / 1 Unentschieden / 0 Niederlagen / 4:1 Tore / 4 Punkte 

16. Werder U 23 / 2 Spiele / 0 Siege / 1 Unentschieden / 1 Niederlage / 4:5 Tore / 1 Punkt


Top-Torjäger: 

Werder U 23: Aycicek (2)

Karlsruher SC: Fink (2)


Personalsituation

Es fehlen: Oelschlägel, Osabutey, Daube


Werder-Bilanz gegen den Karlsruher SC:

Werders U 23 und der Karlsruher SC trafen bislang noch nie in einem Pflichtspiel aufeinander.


Das Spiel der Werder U 23 kann wie gewohnt auf dem Twitterkanal des WERDER Leistungszentrums und bei Telekom Sport verfolgt werden.