Werders U 23 nun auf Platz 2

Levent Aycicek erzielte das Siegestor zum 1:0.
U23
Sonntag, 23.03.2014 // 16:08 Uhr

In einem guten Regionalliga-Spiel gehörte den Gästen aus Havelse die erste Gelegenheit. Christoph Beismann wurde durch die Mitte geschickt, scheiterte im Abschluss jedoch an Werders Schlussmann Richard Strebinger (2.). Anschließend erspielten sich jedoch die Hausherren mit zunehmender Spielzeit ein leichtes Übergewicht und gingen Mitte der ersten Halbzeit in Führung: Levent Aycicek nahm einen Abpraller 20 Meter vor dem Tor auf, setzte sich auf der linken Strafraumgrenze durch und schloss mit einem flachen Schuss in das rechte Eck erfolgreich ab (22.). Bis zur Pause hätte Werder den Vorsprung noch ausbauen können, doch der Heber von Aleksandar Stevanovic war zu hoch angesetzt (31.) und ein weiterer Schuss von Stevanovic wurde von Patrick Jöcks auf der Linie gerettet (40.). Auf der Gegenseite sorgte lediglich Erhan Yilmaz mit einem Schuss aus 17 Metern für ein wenig Gefahr (29.).

Werders U 23 hat den zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga Nord erobert. Durch einen 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den TSV Havelse am Sonntagnachmittag schoben sich die Grün-Weißen am Goslarer SC vorbei. Auf Spitzenreiter VfL Wolfsburg II sind es - bei einem Spiel weniger - vier Punkte.

Mit der Führung im Rücken dominierte Werders U 23 die zweite Halbzeit deutlich. Und bereits wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff bot sich die Gelegenheit zum 2:0. Aus kurzer Distanz setzte Oliver Hüsing einen Kopfball an den Pfosten (48.). Eine Viertelstunde vor dem Ende dann eine weitere gute Möglichkeit: Nachdem sich Max Wegner, der erstmals nach seiner langen Verletzungspause in einem Heimspiel zum Einsatz kam, stark im Strafraum durchsetzte, flankte er auf den am langen Pfosten lauernden Davie Selke, dessen Kopfball aber von TSV-Torwart Alexander Meyer glänzend pariert wurde (75.). Und auch die letzte nennenswerte Aktion der Partie verzeichnete Bremen. Nach einem guten Zuspiel tauchte Davie Selke alleine vor Torwart Meyer auf, konnte ihn aber nicht überwinden (88.), so dass es beim knappen aber verdienten 1:0-Erfolg blieb.

Dementsprechend positiv schauten die Grün-Weißen auf den Sieg zurück: „Wir wussten, wie schwer es heute wird. Das haben wir schon im Hinspiel gesehen. Trotz der Führung war die Partie bis zum Schluss offen. Havelse kam immer wieder vor unser Tor. Es ging hin und her. Daher sind wir froh, dass wir gewonnen haben", so Torschütze Levent Aycicek. Auch Trainer Viktor Skripnik zeigte sich zufrieden: „Ich freue mich, dass wir gegen einen Top-Gegner wie Havelse wieder eine gute Leistung gezeigt haben. Das war heute sicher nicht einfach. Daher Kompliment an die Mannschaft." 

Norman Ibenthal

Werder Bremen: Strebinger - Zander, Hüsing, Schoppenhauer, Rehfeldt - Bruns (70. Schwede), von Haacke, Aycicek, Fröde - Kobylanski (58. Wegner), A. Stevanovic (68. Selke)

TSV Havelse: Meyer - Kalinowski (74. Deppe), Jöcks (42. Bildirici), Tayar, von der Bracke - Hintzke, Posipal, Holm, El-Helwe - Beismann (46. Degner), Yilmaz

Tor: 1:0 Aycicek (22.)

Gelbe Karte: Holm (Havelse)

Schiedsrichter: Patrick Schult

Stadion „Platz 11": 523 Zuschauer