Nachwuchsduell gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig II

Werders U 23 möchte am Sonntag gerne den zweiten Saisonsieg einfahren.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 23-Talente stoßen am Sonntag, 25.08.2013, um 14 Uhr auf Regionalliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig II im Stadion „Platz 11"...

Auf Werders U 23-Talente wartet am kommenden Wochenende ein weiteres Heimspiel. Die Grün-Weißen empfangen am  Sonntag, 25.08.2013, um 14 Uhr den Regionalliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig II im Stadion „Platz 11".

„Es geht in diesem Spiel nicht nur um die drei Punkte, sondern auch um das Prestige. Schließlich treffen zwei Nachwuchsteams von zwei Bundesligisten aufeinander. Dass Braunschweig die letzten drei Partien verloren hat, spielt keine Rolle, wir wollen das Spiel für uns entscheiden. Der Sieg würde den Jungs gut tun", so Werder-Trainer Viktor Skripnik.

Die Jubelfeiern fanden im Sommer in Braunschweig kein Ende. Zum einen kehrten die Profis nach 28 Jahren in die Bundesliga zurück und auch die Zweite der Eintracht durfte sich über ein Comeback in der Regionalliga freuen. Exakt zwei Jahre nach dem Abstieg war man in die vierthöchste deutsche Spielklasse zurückgekehrt.

Das erste Abenteuer Regionalliga endete für die Zweite von Braunschweig im Sommer 2011. Als Tabellensechzehnter musste man die Regionalliga verlassen. Trainer Henning Bürger übernahm anschließend die Mannschaft und erreichte im Sommer das erhoffte Ziel: Den Wiederaufstieg innerhalb von zwei Jahren zu vollbringen.

Und das sehr beeindruckend: Die ersten 14 Spieltage blieb die Eintracht ungeschlagen und untermauerte die Aufstiegsambitionen von Beginn an. Letztendlich standen 22 Siege aus 30 Partien zu Buche, mit denen sich das Team von Coach Henning Bürger souverän den Titel in der Oberliga Niedersachsen sicherte.

Zur neuen Saison gab es einen leichten personellen Umbruch im Team: Sieben Spieler haben das Team verlassen, neun sind hinzugekommen. „Oldie" Markus Unger ist aber weiterhin dabei. In der vergangenen Oberliga-Saison gehörte er zu den Leistungsträgern der Mannschaft und fungierte gleichzeitig als Co-Trainer von Bürger. Dazu steht auch ein ehemaliger Werderaner in den Diensten der Eintracht. Yannick Rolff, der in der Jugend und in der U 21 die Fußballschuhe für die Grün-Weißen schnürte.

Die Vorbereitung lief für Braunschweig recht ordentlich. Ein Testspiel gegen VfV Hildesheim wurde gleich mit 5:0 gewonnen und auch der gut besetzte „Wolters-Cup" ging an die „Löwen". In der Generalprobe vor dem Saisonstart gab es ein 1:1 gegen Lok. Leipzig. Der Auftakt in die neue Spielzeit glückte dagegen nicht: Erst musste man sich dem VfB Oldenburg mit 0:2 geschlagen geben, dann gab es gegen Flensburg ein 0:1 und zuletzt ein 0:1 gegen Victoria Hamburg.

Für alle Werder-Mitglieder haben die Grün-Weißen übrigens noch eine gute Nachricht. Für die Partie stehen am Spieltag noch rund 280 Mitglieder-Freikarten zur Verfügung. Wer die Begegnung nicht live im Stadion „Platz 11" verfolgen kann, muss dennoch nicht auf Informationen rund um das Spielgeschehen verzichten. Werder wird live auf dem offiziellen Twitter-Kanal der Grün-Weißen von dem Spiel berichten.

Kevin Weber Roldán