U 23 bleibt wichtiger Teil des WERDER Ausbildungskonzepts

Werders U23 wird auch in Zukunft einen hohen Stellenwert in der grün-weißen Talentförderung einnehmen.
U23
Dienstag, 25.03.2014 // 13:57 Uhr

Auf die Talentförderung beim SV Werder Bremen hat die neue Regelung jedoch keine Auswirkung. Die Grün-Weißen halten an ihrem Konzept mit einer leistungsstarken U23-Mannschaft fest. „Eine Streichung unserer U23 ist für uns überhaupt keine Option, ganz im Gegenteil. Die Nachwuchsarbeit wird bei Werder Bremen immer einen sehr hohen Stellenwert einnehmen und die U 23 ist die Elite-Mannschaft in unserer Talentförderung. Sie ist für uns ein ganz wichtiger Bestandteil, um unsere Talente an die Bundesliga-Mannschaft heranzuführen. Wir setzen alles daran, um den Erfolg unseres Konzeptes noch deutlich sichtbarer zu machen", betont Werders Geschäftsführer Thomas Eichin.

Im Rahmen der gestrigen Mitgliederversammlung in Frankfurt haben die Vereine der 1. und 2. Bundesliga die Handlungsoptionen in Bezug auf die U 23-Mannschaften erweitert. Ab der Saison 2014/2015 sind die Klubs des Ligaverbandes somit nicht mehr verpflichtet, mit einer U 23-Mannschaft am Spielbetrieb teilzunehmen.

Auch Frank Baumann, Direktor Profifußball und Scouting, unterstreicht noch einmal den Stellenwert der U 23 des SV Werder Bremen: „Erst im vergangenen Sommer haben wir die U 23 an die Profi-Abteilung angegliedert, um die Durchlässigkeit aus der Jugend- in den Herrenbereich noch weiter zu optimieren. Gerade diese Saison zeigt, wie wichtig ein guter Austausch zwischen der Bundesligamannschaft und dem U 23-Team ist. Auch dadurch wird noch einmal deutlich, dass die U 23 ein ganz wichtiger Baustein in unserem Nachwuchskonzept ist."

Werders U 23 zählt seit Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Nachwuchsmannschaften im deutschen Fußball. Zahlreiche Spieler wie Aaron Hunt, Philipp Bargfrede, Özkan Yildirim, Simon Rolfes, Christian Schulz, Tim Borowski, Martin Harnik und auch Max Kruse schafften einst den Sprung aus Werders U 23 in die Bundesliga.

36 Jahre lang spielten die Grün-Weißen in der dritthöchsten Spielklasse und gehörten 2008 zu den Gründungsmitgliedern der 3. Liga. Erst im Jahr 2012 folgte der Abstieg in die Regionalliga Nord (4. Liga). Aktuell belegt das Team nach 25 absolvierten Spielen den 2. Tabellenplatz hinter der U 23 des VfL Wolfsburg.